Bezirksmeisterschaften Mehrkampf, 2000m/3000m der U14/U16 in Braunschweig

Zum Ende der Saison gab es noch einmal einen Bezirksmeistertitel und 3 weitere Podestplätze für die LG Eichsfeld

Den Bezirksmeistertitel erkämpfte sich Helena Wüstefeld vom TV Jahn Duderstadt im 2000m Lauf. Helena gewann in ihrer Altersklasse W14 mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 6:53,95 min. Mit dieser Zeit ist sie auch auf Platz 1 der Niedersächsischen Bestenliste
Im gleichen Lauf ist auch Leni Sommer vom TV Germania Gieboldehausen angetreten. Trotz einer leichten Erkältung lief Leni ein starkes Rennen und verpasste mit 7:03,44 min nur knapp ihre persönliche Bestzeit.
Sie kam hinter Helena auf Platz 2 ins Ziel

In der Altersklasse W12 ging die Gieboldehäuserin Jael Schild im 2000m Lauf an den Start. Auch Jael konnte zum Saisonende noch einmal eine persönliche Bestzeit erreichen. Mit 7:28,53 min kam sie als Zweite der Bezirksmeisterschaften ins Ziel.

Milly Ehrhardt vom TV Germania Gieboldehausen konnte dann im 4 - Kampf einen weiteren Podestplatz für die LG Eichsfeld erreichen. Milly belegte in ihrer Altersklasse W12 mit 1659 Punkten aus den Disziplinen 75m Sprint, Weitsprung, Ballwurf und Hochsprung den 3. Platz.

Glückwunsch an unsere jungen Athletinnen

 

 

Erfolgreiches Leichtathletik - Wochenende in Lauf und Mehrkampf

Am Samstag 14. 9. 2019 fanden die Bezirksmeisterschaften 2.000m und 3.000m in Braunschweig – Rüningen statt, im 2.000m Lauf belegten Jael in der wJ12 ebenso wie Leni in der wJ14 den Silberrang, beide vom TV Germania Gieboldehausen, Helena vom TV Jahn Duderstadt wurde in der Altersklasse Bezirksmeisterin. Linus (TVG) erlief sich über 3.000 den Bronzeplatz.

Gleichzeitig fand in Dingelstedt das Finale des Neunspringer Eichsfeldcups statt, zu dieser Serie gehören u.a. der Krebecker Mittelpunktlauf und der Duderstädter Sparkassenlauf. Vier Starter vom TVG,  Marius startete in der mKU12, er schrammte knapp an einem Siegerpokal vorbei und musste sich mit dem VIERTEN Gesamtplatz begnügen.

Valeria und Nico, beide in der U14 über 5 Kilometer startend, standen bereits vor dem 6. Unstrutlauf als Seriensieger fest, trotzdem gaben sie alles und gewannen ihre Altersklasse deutlich. Spät in die Serie eingestiegen Juliette in der wJU16, sie gewann ihre AK und konnte ebenfalls den Siegerpokal in Empfang nehmen.

Am Sonntag nochmals Rüningen, Bezirksmeisterschaften Mehrkampf, hier startete in der w12 Milly. Ein starkes Teilnehmerfeld, Start mit der viertbesten Weitsprungweite,  ihre Gruseldisziplin der Ballwurf, hier überraschend mit 27m neue persönliche Bestleistung, nur andere warfen weiter, weiter zurückgefallen, 75m Sprint als VIERTE lies wieder ein bisschen auf einen Podestplatz hoffen, im Hochsprung als einzige über 1,37m gesprungen und den BRONZE – Platz im Mehrkampf erkämpft.

 

                                                                                  

 

Duderstädter Sparkassenlauf 2019

Starker Auftritt der TVG U14 Jugend beim 19. Duderstädter Sparkassenlauf.

Bei den Mädchen gingen die Siegerpokale an Jael, Valeria und Amelie, bei den Jungen stieg Nico auf das oberste Treppchen, anschließend nahm Nico noch die 5 Kilometerstrecke in Angriff, mit 21:02 Minuten gewann er auch diese Altersklassenwertung.

Eine Altersklasse höher kam Juliette als ZWEITE im Schülerlauf über 2.500m ins Ziel, in dem 5KM Lauf gewann sie die

Altersklasse wJ U16.

Paulina lief ein paar Kilometer weiter, ERSTE in der U23 über die 10 Kilometerstrecke.

Weitere TOP – Leistungen in allen Altersklassen und Wettbewerben unter

https://my5.raceresult.com/117778/results?lang=de

 

Neben den Läufern leistete auch das gesamte Helferteam erstklassige Arbeit, für die Präsenteverteilung  waren Nachwuchsathleten vom TVG zuständig, über 1.000 Teilnehmer in den Bambini- und Schülerläufen mussten in kürzester Zeit mit Medaillen, Rucksäcken oder Gutscheinen versorgt werden.

 

 

Drei 1. Plätze beim Neunspringer Eichsfeld Cup in Birkungen

Auf der anspruchsvollen 5,5 Kilometer langen Naturstrecke um den Birkunger Stausee konnten alle TVG Teilnehmer in ihrer Altersklasse den Ersten Platz einfahren. Jüngste Teilnehmerin Valeria, in der wJ U14 (w12) kam sie als zweitschnellste "Frau" ins Ziel, mit deutlichem Abstand die U14 gewonnen.

Nico, in der mJ U14 (m13) gewann ebenfalls mit deutlichem Abstand in seiner Altersklassse.

Juliette sorgte in der wJ U16 für das Tripple, auch ihr gelang der Sprung auf das oberste Treppchen.

Durch diese Erfolge haben alle Drei die Chance auf TOP Platzierungen in der Gesamtwertung der Laufserie Neunspringer Eichsfeld Cup.

Nächste Wertungsläufe: Duderstädter Sparkassenlauf (Freitag 30. 08. 2019); Volksbank Mitte Kurparklauf Heiligenstadt (07. 09. 2019); Finale Unstrutlauf 2019 in Dingelstädt (14. 09. 2019 ).

        

 

Sportfest in Ebergötzen

Bei sommerlichem Wetter trauten sich 11 Kinder des TV Germania Gieboldehausen, alle unter der Fahne der LG Eichsfeld, unter 12 Jahren, an die Disziplinen der 3 Kampfes, für alle hieß es 50m Sprinten, Weitsprung und Werfen.

Kurzfristig ins Team Mara Kellner, mit 5 Jahren jüngste Teilnehmerin vom TVG, völlig unvorbereitet war sie die schnellste in ihrer Altersklasse, ihre Schwester Emily (w/) landete im Mehrkampf auf Platz 6, besser Luisa Hahn, sie schaffte in der AK w7 SILBER, leider waren keine Gieboldehäuser Mädchen in den AK w8/9 und 11 vertreten, bei den 1ojährigen Damen überzeugten Hannah Heine und Carlotta Rudolph im Sprint, beide zeitgleich als Schnellste, super auch der Weitsprung, nur beim Ballwerfen, da ist Luft nach oben. Im Mehrkampf, Hannah auf ZWEI, Carlotta auf VIER, Charlotta Hildebrand auf SECHS, alle DREI in der Siegermannschaft der wKU12.

Jungen waren auch am Start, Jüngster Ian Fin Hedt, knapp ging es zu, mit wenigen Punkten Abstand zum Sieger Platz VIER, mit der Mannschaft mK U8 siegreich. In der m8 Doppelsieg für den TVG, Frederik Hasenjäger im Mehrkampf vor dem schnellsten Sprinter, Bastian Alberding, leider kein Mannschaftsergebnis da nur drei Sportler der LGE am Start.

Anders bei den U12 Jungen, Rang EINS in der Mannschaftswertung, bester von der LG Eichsfeld, Marius Fuchs (TVG), Rang ZWEI im Mehrkampf, schnellster Sprinter, mit in der Mannschaftswertung Maximilian Hasenjäger.

Ab Mittag kamen die Jugendlichen zu ihren Wettkämpfen, trotz der Hitze waren die U14 Mädchen vom TVG eine Klasse für sich, Mannschaftserfolg mit neuer Jahresbestleistung, Gewinnerin w12 Milly Ehrhardt, w13 Angelina Poppe, zum Siegerteam gesellten sich in der w12 Amelie Döring, Jael Schild und Tabea Sommer, abgesichert wurde das Ergebnis durch Jomtje Bube und Jula Huke, beide über der magischen 1.000 Punkte Marke.

Starkes Teilnehmerfeld in der w14, Lena Isecke (TVG) sicherte sich hier den Sieg, schnellste auf den 100m, weiteste beim Weitsprung und gutes Resultat beim Kugelstoßen, Cora Diederich freute sich auf ihren fünften Platz.

„Älteste“ TVG Teilnehmer Federika Süme, um für den Braunschweigcup eine Mannschaft zu stellen trat Federika (U18) eine AK höher an, Sprinten und Weitsprung für sie kein Problem, Kugelstoßen mit der vier Kilokugel, überraschend beste im LGE TEAM, zusammen mit den Duderstädterinnen Amelie Waida und Isabelle Diederich TOP MK Resultat im Rahmen des BS Cups.

 

 

Norddeutsche Meisterschaft der Jugend U16 in Hamburg

Am Wochenende ging für Helena Wüstefeld und Leni Sommer die Reise nach Hamburg zu den Norddeutschen Meisterschaften. Beide gingen Sonntagnachmittag bei sehr hohen Temperaturen und zusätzlich starken Windböen im 800m Wettkampf an den Start. Für Leni und Helena waren es die allerersten Norddeutschen Meisterschaften, bei denen sie auf Läuferinnen aus den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Schleswig-Holstein, Bremen und Niedersachsen trafen.
Insgesamt waren 20 Läuferinnen aufgeteilt in 2 Läufen am Start.

Leni Sommer vom TV Germania Gieboldehausen wurde in das 1. Rennen eingeteilt. Nach der Besprechung der Renntaktik mit ihrem Trainer Olaf Waida, galt es das Rennen zu gewinnen. Leni hat diese Taktik auch perfekt umgesetzt und konnte somit das Rennen mit neuer PB von 2:27,22 min gewinnen

In der Gesamtwertung wurde sie dann 8. und konnte sich über die Teilnahme an der Siegerehrung freuen.

Helena Wüstefeld war dann im schnelleren 2. Lauf am Start. Für die Mittelstreckenläuferin vom TV Jahn Duderstadt galt es, sich möglichst eine Position in der Spitzengruppe zu erkämpfen und von dort aus auf mögliche Tempoverschärfungen zu reagieren. Das hat Helena dann auch sehr gut hinbekommen und am Ende des 800m Rennens hat sie durch einen schönen Schlusssprint noch 2 Plätze gutmachen können. Sie kam schließlich als 5. in 2:24,50 min ins Ziel, was dann auch in der Gesamtwertung Platz 5 bei den Norddeutschen Meisterschaften bedeutete.

Glückwunsch an unsere beiden jungen Mittelstreckenläuferinnen der LG Eichsfeld für das erfolgreiche Abschneiden bei ihrer ersten NDM

 

Klassiker „Scharfenstein“ & „Pfingstsportfest Edemissen“

Das Pfingstwochenende begann am Samstag, Lauf zum Scharfenstein, lediglich zwei Nachwuchsläufer des TV Germania Gieboldehausen // LG Eichsfeld trauten sich die anspruchsvolle 2,3 Kilometer unter die Füße zu nehmen, am Start Kinder und Jugendliche von 10 – 15 Jahre. Überraschend Valeria Haase (w12), sie überquerte mit doch respektablem Vorsprung als ERSTE die Ziellinie.

Schnellster 10jähriger Junge wurde Marius Fuchs, da in der U12 startend musste er drei 11jährigen bei der Siegerehrung den Vortritt lassen.

    

 

Am Sonntag stand Edemissen auf dem Wettkampfzettel, Hauptaugenmerk hier auf zwei Neulinge, als Jüngster am Start, der erst 6jährige Levi Schild, super Dreikampf, leider ohne Gegner in seiner Altersklasse, beim 600m Lauf sah es etwas anders aus, hier musste Levi kämpfen um schnellster 2013er zu werden, Sieg in 2:47,49 Minuten. Emily Kellner in der w7 auch mit gutem Dreikampf und schnell auf den 600m unterwegs, 2:32,85 Minuten, da war allerdings ein gleichaltriges Mädchen eine knappe Sekunde schneller, TOP Rang ZWEI.

 

Die erfolgsverwöhnten w12 glänzten im Hochsprung, Milly Ehrhardt GOLD und Tabea Sommer SILBER. Im 75m Sprint konnte Jael Schild ihren Zeitlauf mit neuer persönlichen Bestleistung 11,31 Sek. Gewinnen, schnellste vom TVG Milly Ehrhardt in 11,05 Sek. Milly schaffte es auch ins Weitsprungfinale, 4,19m reichten wie im Sprint zum fünften Platz.

 

Bei den Frauen trat Paulina Wüstefeld im 800m Lauf an, bei ihr blieb die Uhr bei 2:22,33 stehen, überlegener Sieg, dabei deutlich unter der Quali – Norm für die Landesmeisterschaften geblieben.

       

 

Bezirksmeisterschaften Leichtathletik U14 – 16 in Wolfsburg Fallersleben

Die LG Eichsfeld wurde bei den diesjährigen Meisterschaften durch zwei Athletinnen aus dem Trainerteam des TV Germania Gieboldehausen vertreten.

Milly Ehrhardt, Jahrgang 2007, w12

Sie hatte den längsten Wettkampftag, Vorlauf über 75m um 11:15, 45 Minuten vorher aufwärmen und auf den Wettkampf einstimmen, in 10,95 Sek. Erdte ihres Laufes und für den Zwischenlauf qualifiziert.

Umstellen auf Weitsprung, Anlauf ausmessen, ein passender Probesprung und dann den 1. „ungültig“ - mit dem 2. Sprung (4,29m) in Führung gegangen, dann auf Rang DREI zurückgefallen, der 5. mit 4,50m, auf Platz ZWEI vorgerückt, der Letzte nochmal 8cm weiter, gleiche Weite wie die bis dato führende Wolfsburgerin, jetzt zählte der zweitweiteste Sprung, hier hatte das VfL Mädchen vier Zentimeter weniger als Milly, Titelgewinn für die Gieboldehäuserin.

Kein Ausruhen, um 13:45 Zwischenlauf über 75m, Rang ZWEI in 9,85Sek. reichte für den direkten Einzug ins Finale das eine Stunde später stattfand. Hier reichte es zu einem ordentlichen vierten Platzin in 10,98Sek.

Schon etwas müde ging es um 17:00 zum Hochsprung, trotz schwerer Beine war sie bei 1,28m bereits Bezirksmeisterin, 1,32m mühelos, bei 1,36 fiel die Latte drei Mal.

Luisa Brämer, Jahrgang 2004, w15

Luisa stand bereits nach ihrem 1. Sprung über 1,40m als Bezirksmeisterin fest, sie schraubte trotz heftiger Windböen ihre persönliche Bestleistung auf 1,56m.

Wind war auch ein Problem bei ihrem Weitsprungwettkampf, zwei Sportlerinnen sprangen weiter, gleich drei Athletinnen kamen auf 4,82m, da Luisa diese Weite zweimal hinbekam wurde sie mit BRONZE belohnt, dazu die Qualifikation zur Landesmeisterschaft, im Hochsprung hatte sie die Qualifikationsleistung bereits erbracht.

Am Ende waren die Mädel nebst Trainer Reinhard Willeke mit dem Gezeigten mehr als zufrieden und freuen sich mit hoffentlich mehr LGE Beteiligung bei den noch kommenden Meisterschaften und Sportfesten.

     

 

 

Einzel Regionsmeisterschaften der Leichtathletik in Osterode.

Im gut besetzten Teilnehmerfeld der weiblichen Jugend w12 war die LG Eichsfeld durch den TV Germania Gieboldehausen gut vertreten. Gleich in der ersten Disziplin, dem Hochsprung, gab es einen Titelgewinn zu feiern, Milly übersprang als einzige die 1,32m und musste sofort ihre Sprintqualität unter Beweis stellen um rechtzeitig am Start des 75m Laufes zu sein.

Hochmotiviert schaffte sie es als einzige unter 11 Sekunden zu bleiben, Titel Nummer Zwei. Jomtje auf ZWEI, Tabea auf SECHS, dicht dahinter Jael und Amelie.

Weiter ging es mit dem Ballwurf, hier lies Amelie nichts anbrennen, mit 34m gewann sie überlegen, Jael kam auf 29m und wurde VIERTE, bei den 13jährigen Mädchen holte Jula den Meistertitel im Wurf, ihr reichten 27m.

Im Weitsprung schafften es alle ins Finale der besten Acht. Milly holte sich hier ihren 3. Meistertitel, zur Überraschung aller war keiner ihrer sechs Versuche ungültig, alle über 4 Meter, der weiteste 4,45m. Mit 4,14 mit letzten Versuch erkämpfte sich Jomte den dritten Platz, FÜNF, SECHS und SIEBEN gingen an Tabea, Jael und Amelie.

Im anschließenden Kugelstoßen kam Amelie auf den ZWEITEN Rang mit 6,44m.

In der Staffel, Besetzung Milly – Amelie – Tabea – Jomtje gab es SILBER.

Luisa, w15, gewann überlegen den Hochsprung mit neuer persönlicher Bestleistung, bei übersprungenen 1,55m hat sie den Wettbewerb beendet; 4,60m im Weitsprung reichten ebenfalls für GOLD.

Emily gewinnt den Naturparklauf in Lutter

Auf der anspruchsvollen 1,2 Kilometer langen Laufstrecke in Lutter / Thüringen gewann Emily die U8 Wertung und lies dabei die meisten bis zu 2 Jahre älteren Läuferinnen hinter sich.

    

 

Erfolgreiches Leichtathletik - Wochenende in Lauf und Mehrkampf

Am Samstag 14. 9. 2019 fanden die Bezirksmeisterschaften 2.000m und 3.000m in Braunschweig – Rüningen statt, im 2.000m Lauf belegten Jael in der wJ12 ebenso wie Leni in der wJ14 den Silberrang, beide vom TV Germania Gieboldehausen, Helena vom TV Jahn Duderstadt wurde in der Altersklasse Bezirksmeisterin. Linus (TVG) erlief sich über 3.000 den Bronzeplatz.

Gleichzeitig fand in Dingelstedt das Finale des Neunspringer Eichsfeldcups statt, zu dieser Serie gehören u.a. der Krebecker Mittelpunktlauf und der Duderstädter Sparkassenlauf. Vier Starter vom TVG,  Marius startete in der mKU12, er schrammte knapp an einem Siegerpokal vorbei und musste sich mit dem VIERTEN Gesamtplatz begnügen.

Valeria und Nico, beide in der U14 über 5 Kilometer startend, standen bereits vor dem 6. Unstrutlauf als Seriensieger fest, trotzdem gaben sie alles und gewannen ihre Altersklasse deutlich. Spät in die Serie eingestiegen Juliette in der wJU16, sie gewann ihre AK und konnte ebenfalls den Siegerpokal in Empfang nehmen.

Am Sonntag nochmals Rüningen, Bezirksmeisterschaften Mehrkampf, hier startete in der w12 Milly. Ein starkes Teilnehmerfeld, Start mit der viertbesten Weitsprungweite,  ihre Gruseldisziplin der Ballwurf, hier überraschend mit 27m neue persönliche Bestleistung, nur andere warfen weiter, weiter zurückgefallen, 75m Sprint als VIERTE lies wieder ein bisschen auf einen Podestplatz hoffen, im Hochsprung als einzige über 1,37m gesprungen und den BRONZE – Platz im Mehrkampf erkämpft.

 

                                                                                  

 

Duderstädter Sparkassenlauf 2019

Starker Auftritt der TVG U14 Jugend beim 19. Duderstädter Sparkassenlauf.

Bei den Mädchen gingen die Siegerpokale an Jael, Valeria und Amelie, bei den Jungen stieg Nico auf das oberste Treppchen, anschließend nahm Nico noch die 5 Kilometerstrecke in Angriff, mit 21:02 Minuten gewann er auch diese Altersklassenwertung.

Eine Altersklasse höher kam Juliette als ZWEITE im Schülerlauf über 2.500m ins Ziel, in dem 5KM Lauf gewann sie die

Altersklasse wJ U16.

Paulina lief ein paar Kilometer weiter, ERSTE in der U23 über die 10 Kilometerstrecke.

Weitere TOP – Leistungen in allen Altersklassen und Wettbewerben unter

https://my5.raceresult.com/117778/results?lang=de

 

Neben den Läufern leistete auch das gesamte Helferteam erstklassige Arbeit, für die Präsenteverteilung  waren Nachwuchsathleten vom TVG zuständig, über 1.000 Teilnehmer in den Bambini- und Schülerläufen mussten in kürzester Zeit mit Medaillen, Rucksäcken oder Gutscheinen versorgt werden.

 

 

Drei 1. Plätze beim Neunspringer Eichsfeld Cup in Birkungen

Auf der anspruchsvollen 5,5 Kilometer langen Naturstrecke um den Birkunger Stausee konnten alle TVG Teilnehmer in ihrer Altersklasse den Ersten Platz einfahren. Jüngste Teilnehmerin Valeria, in der wJ U14 (w12) kam sie als zweitschnellste "Frau" ins Ziel, mit deutlichem Abstand die U14 gewonnen.

Nico, in der mJ U14 (m13) gewann ebenfalls mit deutlichem Abstand in seiner Altersklassse.

Juliette sorgte in der wJ U16 für das Tripple, auch ihr gelang der Sprung auf das oberste Treppchen.

Durch diese Erfolge haben alle Drei die Chance auf TOP Platzierungen in der Gesamtwertung der Laufserie Neunspringer Eichsfeld Cup.

Nächste Wertungsläufe: Duderstädter Sparkassenlauf (Freitag 30. 08. 2019); Volksbank Mitte Kurparklauf Heiligenstadt (07. 09. 2019); Finale Unstrutlauf 2019 in Dingelstädt (14. 09. 2019 ).

        

 

Sportfest in Ebergötzen

Bei sommerlichem Wetter trauten sich 11 Kinder des TV Germania Gieboldehausen, alle unter der Fahne der LG Eichsfeld, unter 12 Jahren, an die Disziplinen der 3 Kampfes, für alle hieß es 50m Sprinten, Weitsprung und Werfen.

Kurzfristig ins Team Mara Kellner, mit 5 Jahren jüngste Teilnehmerin vom TVG, völlig unvorbereitet war sie die schnellste in ihrer Altersklasse, ihre Schwester Emily (w/) landete im Mehrkampf auf Platz 6, besser Luisa Hahn, sie schaffte in der AK w7 SILBER, leider waren keine Gieboldehäuser Mädchen in den AK w8/9 und 11 vertreten, bei den 1ojährigen Damen überzeugten Hannah Heine und Carlotta Rudolph im Sprint, beide zeitgleich als Schnellste, super auch der Weitsprung, nur beim Ballwerfen, da ist Luft nach oben. Im Mehrkampf, Hannah auf ZWEI, Carlotta auf VIER, Charlotta Hildebrand auf SECHS, alle DREI in der Siegermannschaft der wKU12.

Jungen waren auch am Start, Jüngster Ian Fin Hedt, knapp ging es zu, mit wenigen Punkten Abstand zum Sieger Platz VIER, mit der Mannschaft mK U8 siegreich. In der m8 Doppelsieg für den TVG, Frederik Hasenjäger im Mehrkampf vor dem schnellsten Sprinter, Bastian Alberding, leider kein Mannschaftsergebnis da nur drei Sportler der LGE am Start.

Anders bei den U12 Jungen, Rang EINS in der Mannschaftswertung, bester von der LG Eichsfeld, Marius Fuchs (TVG), Rang ZWEI im Mehrkampf, schnellster Sprinter, mit in der Mannschaftswertung Maximilian Hasenjäger.

Ab Mittag kamen die Jugendlichen zu ihren Wettkämpfen, trotz der Hitze waren die U14 Mädchen vom TVG eine Klasse für sich, Mannschaftserfolg mit neuer Jahresbestleistung, Gewinnerin w12 Milly Ehrhardt, w13 Angelina Poppe, zum Siegerteam gesellten sich in der w12 Amelie Döring, Jael Schild und Tabea Sommer, abgesichert wurde das Ergebnis durch Jomtje Bube und Jula Huke, beide über der magischen 1.000 Punkte Marke.

Starkes Teilnehmerfeld in der w14, Lena Isecke (TVG) sicherte sich hier den Sieg, schnellste auf den 100m, weiteste beim Weitsprung und gutes Resultat beim Kugelstoßen, Cora Diederich freute sich auf ihren fünften Platz.

„Älteste“ TVG Teilnehmer Federika Süme, um für den Braunschweigcup eine Mannschaft zu stellen trat Federika (U18) eine AK höher an, Sprinten und Weitsprung für sie kein Problem, Kugelstoßen mit der vier Kilokugel, überraschend beste im LGE TEAM, zusammen mit den Duderstädterinnen Amelie Waida und Isabelle Diederich TOP MK Resultat im Rahmen des BS Cups.

 

 

Norddeutsche Meisterschaft der Jugend U16 in Hamburg

Am Wochenende ging für Helena Wüstefeld und Leni Sommer die Reise nach Hamburg zu den Norddeutschen Meisterschaften. Beide gingen Sonntagnachmittag bei sehr hohen Temperaturen und zusätzlich starken Windböen im 800m Wettkampf an den Start. Für Leni und Helena waren es die allerersten Norddeutschen Meisterschaften, bei denen sie auf Läuferinnen aus den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Schleswig-Holstein, Bremen und Niedersachsen trafen.
Insgesamt waren 20 Läuferinnen aufgeteilt in 2 Läufen am Start.

Leni Sommer vom TV Germania Gieboldehausen wurde in das 1. Rennen eingeteilt. Nach der Besprechung der Renntaktik mit ihrem Trainer Olaf Waida, galt es das Rennen zu gewinnen. Leni hat diese Taktik auch perfekt umgesetzt und konnte somit das Rennen mit neuer PB von 2:27,22 min gewinnen

In der Gesamtwertung wurde sie dann 8. und konnte sich über die Teilnahme an der Siegerehrung freuen.

Helena Wüstefeld war dann im schnelleren 2. Lauf am Start. Für die Mittelstreckenläuferin vom TV Jahn Duderstadt galt es, sich möglichst eine Position in der Spitzengruppe zu erkämpfen und von dort aus auf mögliche Tempoverschärfungen zu reagieren. Das hat Helena dann auch sehr gut hinbekommen und am Ende des 800m Rennens hat sie durch einen schönen Schlusssprint noch 2 Plätze gutmachen können. Sie kam schließlich als 5. in 2:24,50 min ins Ziel, was dann auch in der Gesamtwertung Platz 5 bei den Norddeutschen Meisterschaften bedeutete.

Glückwunsch an unsere beiden jungen Mittelstreckenläuferinnen der LG Eichsfeld für das erfolgreiche Abschneiden bei ihrer ersten NDM

 

Klassiker „Scharfenstein“ & „Pfingstsportfest Edemissen“

Das Pfingstwochenende begann am Samstag, Lauf zum Scharfenstein, lediglich zwei Nachwuchsläufer des TV Germania Gieboldehausen // LG Eichsfeld trauten sich die anspruchsvolle 2,3 Kilometer unter die Füße zu nehmen, am Start Kinder und Jugendliche von 10 – 15 Jahre. Überraschend Valeria Haase (w12), sie überquerte mit doch respektablem Vorsprung als ERSTE die Ziellinie.

Schnellster 10jähriger Junge wurde Marius Fuchs, da in der U12 startend musste er drei 11jährigen bei der Siegerehrung den Vortritt lassen.

    

 

Am Sonntag stand Edemissen auf dem Wettkampfzettel, Hauptaugenmerk hier auf zwei Neulinge, als Jüngster am Start, der erst 6jährige Levi Schild, super Dreikampf, leider ohne Gegner in seiner Altersklasse, beim 600m Lauf sah es etwas anders aus, hier musste Levi kämpfen um schnellster 2013er zu werden, Sieg in 2:47,49 Minuten. Emily Kellner in der w7 auch mit gutem Dreikampf und schnell auf den 600m unterwegs, 2:32,85 Minuten, da war allerdings ein gleichaltriges Mädchen eine knappe Sekunde schneller, TOP Rang ZWEI.

 

Die erfolgsverwöhnten w12 glänzten im Hochsprung, Milly Ehrhardt GOLD und Tabea Sommer SILBER. Im 75m Sprint konnte Jael Schild ihren Zeitlauf mit neuer persönlichen Bestleistung 11,31 Sek. Gewinnen, schnellste vom TVG Milly Ehrhardt in 11,05 Sek. Milly schaffte es auch ins Weitsprungfinale, 4,19m reichten wie im Sprint zum fünften Platz.

 

Bei den Frauen trat Paulina Wüstefeld im 800m Lauf an, bei ihr blieb die Uhr bei 2:22,33 stehen, überlegener Sieg, dabei deutlich unter der Quali – Norm für die Landesmeisterschaften geblieben.

       

 

Bezirksmeisterschaften Leichtathletik U14 – 16 in Wolfsburg Fallersleben

Die LG Eichsfeld wurde bei den diesjährigen Meisterschaften durch zwei Athletinnen aus dem Trainerteam des TV Germania Gieboldehausen vertreten.

Milly Ehrhardt, Jahrgang 2007, w12

Sie hatte den längsten Wettkampftag, Vorlauf über 75m um 11:15, 45 Minuten vorher aufwärmen und auf den Wettkampf einstimmen, in 10,95 Sek. Erdte ihres Laufes und für den Zwischenlauf qualifiziert.

Umstellen auf Weitsprung, Anlauf ausmessen, ein passender Probesprung und dann den 1. „ungültig“ - mit dem 2. Sprung (4,29m) in Führung gegangen, dann auf Rang DREI zurückgefallen, der 5. mit 4,50m, auf Platz ZWEI vorgerückt, der Letzte nochmal 8cm weiter, gleiche Weite wie die bis dato führende Wolfsburgerin, jetzt zählte der zweitweiteste Sprung, hier hatte das VfL Mädchen vier Zentimeter weniger als Milly, Titelgewinn für die Gieboldehäuserin.

Kein Ausruhen, um 13:45 Zwischenlauf über 75m, Rang ZWEI in 9,85Sek. reichte für den direkten Einzug ins Finale das eine Stunde später stattfand. Hier reichte es zu einem ordentlichen vierten Platzin in 10,98Sek.

Schon etwas müde ging es um 17:00 zum Hochsprung, trotz schwerer Beine war sie bei 1,28m bereits Bezirksmeisterin, 1,32m mühelos, bei 1,36 fiel die Latte drei Mal.

Luisa Brämer, Jahrgang 2004, w15

Luisa stand bereits nach ihrem 1. Sprung über 1,40m als Bezirksmeisterin fest, sie schraubte trotz heftiger Windböen ihre persönliche Bestleistung auf 1,56m.

Wind war auch ein Problem bei ihrem Weitsprungwettkampf, zwei Sportlerinnen sprangen weiter, gleich drei Athletinnen kamen auf 4,82m, da Luisa diese Weite zweimal hinbekam wurde sie mit BRONZE belohnt, dazu die Qualifikation zur Landesmeisterschaft, im Hochsprung hatte sie die Qualifikationsleistung bereits erbracht.

Am Ende waren die Mädel nebst Trainer Reinhard Willeke mit dem Gezeigten mehr als zufrieden und freuen sich mit hoffentlich mehr LGE Beteiligung bei den noch kommenden Meisterschaften und Sportfesten.

     

 

 

Einzel Regionsmeisterschaften der Leichtathletik in Osterode.

Im gut besetzten Teilnehmerfeld der weiblichen Jugend w12 war die LG Eichsfeld durch den TV Germania Gieboldehausen gut vertreten. Gleich in der ersten Disziplin, dem Hochsprung, gab es einen Titelgewinn zu feiern, Milly übersprang als einzige die 1,32m und musste sofort ihre Sprintqualität unter Beweis stellen um rechtzeitig am Start des 75m Laufes zu sein.

Hochmotiviert schaffte sie es als einzige unter 11 Sekunden zu bleiben, Titel Nummer Zwei. Jomtje auf ZWEI, Tabea auf SECHS, dicht dahinter Jael und Amelie.

Weiter ging es mit dem Ballwurf, hier lies Amelie nichts anbrennen, mit 34m gewann sie überlegen, Jael kam auf 29m und wurde VIERTE, bei den 13jährigen Mädchen holte Jula den Meistertitel im Wurf, ihr reichten 27m.

Im Weitsprung schafften es alle ins Finale der besten Acht. Milly holte sich hier ihren 3. Meistertitel, zur Überraschung aller war keiner ihrer sechs Versuche ungültig, alle über 4 Meter, der weiteste 4,45m. Mit 4,14 mit letzten Versuch erkämpfte sich Jomte den dritten Platz, FÜNF, SECHS und SIEBEN gingen an Tabea, Jael und Amelie.

Im anschließenden Kugelstoßen kam Amelie auf den ZWEITEN Rang mit 6,44m.

In der Staffel, Besetzung Milly – Amelie – Tabea – Jomtje gab es SILBER.

Luisa, w15, gewann überlegen den Hochsprung mit neuer persönlicher Bestleistung, bei übersprungenen 1,55m hat sie den Wettbewerb beendet; 4,60m im Weitsprung reichten ebenfalls für GOLD.

Emily gewinnt den Naturparklauf in Lutter

Auf der anspruchsvollen 1,2 Kilometer langen Laufstrecke in Lutter / Thüringen gewann Emily die U8 Wertung und lies dabei die meisten bis zu 2 Jahre älteren Läuferinnen hinter sich.

    

 

LG Eichsfeld kehrt mit 4 Medaillen aus Erfurt zurück

Acht Nachwuchleichtathleten aus der Wettkampfgruppe des TV Germania Gieboldehausen vertraten die LG Eichsfeld beim letzmalig vom SV Ichtringhausen ausgerichteten überregionalen Hallensportfest in Erfurt.

Als Neueinsteiger mit dabei der erst achtjährige Cengiz, im riesigen Teilnehmerfeld der m8 schlug er sich achtbar, insgesamt vier Vorläufe über 50m, in seinem stark besetzten Vorlauf Rang SECHS, wenige Zehntel fehlten am Finale, seine Zeit über 800m 3:19,26Min , bis 3:55Min gibt es Gold beim Sportabzeichen!

Jula und Angelina traten als Neulinge in der w12 an. Julas bestes Ergebnis, Rang SECHS in ihrem 60m Vorlauf, Angelina schrammte gleich dreimal an einer Medaille vorbei, Rang VIER im Hoch- und Weitsprung, gleiches im 60m Finale, hier knackte sie die Qualifikationsnorm von 8,8Sek. (8,71Sek im Vorlauf) für die Hallenlandesmeisterschaften.

Lena w13 überraschte gleich zu beginn des Tages mit der SILBERrmedaille im Kugelstoßen, im Sprint und Weitsprung verpasste sie trotz guter Leistungen die Finals knapp. Gleiches bei Tabea in der w11, 8 Hundertstel fehlten am Sprintfinale, Rang DREI in ihrem Vorlauf, knapp vor Jael, im Weitsprung fehlten 8 Zentimeter, ebenfalls direkt vor ihrer Vereinskameradin.

Als Dritte im Bunde der w11 trat Milly an, seit kurzem Trainerin in der Montagsgruppe konnte sie sich in ihrem letzten Sprung auf 4,44m verbessern, SILBER; im Sprintfinale VIERTE.

GOLD für zwei Athletinnen des Gieboldehäuser Trainerteams, Luisa, w14, im Hochsprung, Dank weniger Fehlversuche reichten ihr 1,50m zum Sieg. Das zweite GOLD erlief sich Jael (w11) in einem wahren 800m Krimi, aus letzter Position in einer dem 13 köpfigen Feld davoneilenden Vierergruppe setzte sie sich in der letzten von vier Runden an die Spitze und verteidigte den 1. Platz mit 2/10 Vorsprung in einer Zeit von 2:43,96.

LG-Gruppe in Erfurt

Angelina beim 60-Meter-Sprint

Landesmeisterschaften Crosslauf der Norddeutschen Skiverbände

Am 11. 11. richtete der SC Buntenbock die diesjährigen Crossmeisterschaften aus. Drei Nachwuchsläufer des TV Germania Gieboldehausen gingen an den Start.

 Levi Schild startete in der jüngsten Startklasse, in der U6 siegte er auf dem 1,1 Kilometer langen Wald- und Wiesenweg.

Seine Schwester Jael (U12) hatte es nicht nur mit einer anspruchsvollen hügeligen 2,6 Kilometer landen Strecke zu tun, starke Konkurrenz, insbesondere von der LG Braunschweig, verlangten ihr alles ab, vor dem letzten Anstieg gelang es ihr sich entscheidend abzusetzen, mit 9,9 Sekunden Vorsprung überquerte sie als ERSTE die Ziellinie. 

Beide starteten für die  LG Eichsfeld.

Für den SC Buntenbock war Mica Wildenhayn als dritter Teilnehmer des TVG unterwegs, als Mitglied eines Skivereins wurde er mit der Silbermedaille in der Altersklasse U9 geehrt.

 

   

 

Jana Beyer gewinnt Halbmarathon Leipzig

Eine kleine Gruppe des Läuferteams der LG Eichsfeld ist heute beim Halbmarathon Leipzig gestartet. Start und Ziel waren an der historischen Gedenkstätte dem Völkerschlachtdenkmal.
Paulina Wüstefeld U23, Jana Beyer U20, Robin Michaelis U18 und Fabian Lange U20 hatten schwere 21 Kilometer auf einer profilierten Strecke vor sich. Für alle vier war es der allererste Halbmarathon in ihrer Läuferkarriere.
Bei Jana stand heute nach einer schweren Trainingswoche mit vielen Kilometern und 2 Trainingseinheiten pro Tag ein etwas schnellerer Dauerlauf auf dem Programm. 
Das reichte schließlich mit einer Zeit von 1:24,20 Std. für den Gesamtsieg.
Paulina sorgte schließlich mit ihrem 4.Platz in der Gesamtwertung für ein tolles Ergebnis bei den Frauen für die LGE.
Sie überquerte nach 1:32,24 Std. die Ziellinie am Völkerschlachtdenkmal.
Robin und Fabian wollten die Gelegenheit nutzen und ihren langen Dauerlauf, den sie sonst im Training meistens alleine machen, mit vielen Läuferinnen und Läufern in Leipzig gemeinsam machen. 
Fabian kommt nach 1:39,34 Std. (Platz 2 U20) und Robin nach 1:40,19 Std. (Platz 3 U18) ins Ziel.

 

Hamburg

Wieder auf Platz 1 in Niedersachsen
Beim Fest der 1.000 Zwerge in Hamburg, dem größten Sportfest für Kinder und
Jugendliche in Deutschland, erkämpfte sich die LG Eichsfeldstaffel der wK U12 mit
den TVG Sprinterinnen
Milly Ehrhardt, Tabea Sommer, Jael Schild und Jomtje Bube
den 1. Platz im Niedersachsenranking zurück. Zunächst enttäuscht, Grimmen und 2X
Potsdam waren nach Zielfotoauswertung schneller, dann die Zeit: 30,07 Sekunden,
12/100 schneller als die bis dato schnellste Staffel Niedersachsens, der „TK zu
Hannover“ und das nach einem langen anstrengenden regnerisch kalten
Wettkampftag.
In den Einzeldisziplinen gab es durch Milly in der w11 mit 4,41m im Weitsprung
einen neuen Eichsfeldrekord, sie schaffte mit Rang VIER im Hochsprung das beste
Einzelergebnis der LG Eichsfeld / TV Germania Gieboldehausen.

Ergebnisse unter:
https://ladv.de/veranstaltung/detail/16259/Fest-der-1000-Zwerge-Hamburg.htm

 

 

Jael Schild sichert sich vorzeitigen CUP Gewinn
Bei der diesjährigen Laufserie „Neunspringer Eichsfeld Cup“ feierte Jael ihren 5.
Sieg und hat somit die maximale Punktzahl erreicht. Auf der anspruchsvollen 3
Kilometer Laufstrecke lief Jael U12 zusammen mit Greta Kerl U14 über die Ziellinie,
für Greta war es der dritte Sieg in ihrer Altersklasse, ebenfalls mit aufs Podest in der
U12 als Drittplatzierte Valeria Haase, knapp dahinter Rebecca und Dietmar Kerl.


Erfolge beim Sportfest in Ebergötzen
Der Vormittag gehörte den unter 12jährigen Kindern, hier traten vom TV Germania
Gieboldehausen Milly Ehrhardt, Amelie Döring, Jael Schild, Jomtje Bube und Tabea
Sommer in der w11 an. Überlegen gewannen die FÜNF die Mannschaftswertung der
weiblichen Kinder unter 12 Jahre, sie belegten die ersten fünf Plätze in ihrer
Altersklasse!
Die weibliche Jugend wurde in de w12 von Angelina Poppe und Jula Huke vertreten,
Angelina verbesserte ihre Jahresbestleistung auf 1.303 Punkte und kann sich in der
NLV Bestenliste weiter auf Rang 6 behaupten, Jula gewann hier Bronze. In der w13
trennten ersten und zweiten Platz knappe 14 Pünktchen, Cora Diederich vor Lena
Isecke. In der w14 ließ sich Julia Brämer den Sieg nicht nehmen, im Weitsprung
verbesserte sie sich auf 4,65m, auch Beste im Kugelstoßen, leider etwas von ihrem
„Hausrekord“ entfernt.

Landesmeisterschaften der Männer, Frauen und U18 in Papenburg

Am vergangenen Wochenende fanden im Papenburger Waldstadion die Landesmeisterschaften der Frauen/Männer und der U18 statt. 4 Athleten der LG Eichsfeld nahmen daran teil und konnten auf der schönen Sportanlage gute Leistungen abrufen.

Den Anfang machte bereits am Samstag Jana Beyer vom TV Jahn Duderstadt. Jana, die eigentlich erst in der Altersklasse U20 ist, ging im 1500m Rennen der Frauen an den Start.

Dort konnte sie sich von den 2 Favoritinnen mitziehen lassen und kam als Dritte mit neuer Bestzeit von 4:39,53 min ins Ziel. Damit hat sie auch die Qualifizierung für die Deutschen Meisterschaften der U20 erreicht

Den ersten Wettkampf am Sonntag musste Paulina Wüstefeld, TV Germania Gieboldehausen, absolvieren.

Paulina startete im 5000m Rennen der Frauen. Für Paulina ist es das erste Jahr in der Frauenklasse. Sie kam als 10. mit einer Zeit von 19:57,83 min ins Ziel.

Die allerersten Landesmeisterschaften auf der Laufbahn beendete Jakob Kullmann vom TV Jahn Duderstadt mit dem 7. Platz im 3000m – Lauf der männlichen U18 in einer Zeit von 10:17,88 min.

Mit einer starken Windböe hatte die Duderstädterin Amelie Waida im 200m Sprint der weiblichen Jugend U18 zu kämpfen. Der starke Gegenwind ließ keine neue Bestzeit zu. Aber trotzdem konnte sie mit 27,35 sek eine gute Zeit laufen und landete damit auf den 16. Platz.

 

 Paulina

Reichlich Meistertitel für die Wettkampfgruppe


Bei den Leichtathletikkreismeisterschaften am 9. 6. in Göttingen konnten sich am
Vormittag die U10 aus der Montagsgruppe in der Besetzung Hannah Heine, Carlotta
Rudolph, Amelie Vollmer und Marius Fuchs den 1. Platz im Teamwettbewerb der
Kinderleichtathletik sichern, der fünfte Teilnehmer aus dem Team, Louis aus
Reyershausen.
Ab Mittag Einzel und Staffel, die Wettkampfgruppe von Julia und Reinhard startete
in der w12 und w14, „älteste“ Teilnehmerin Luisa Brämer w14 startete mit neuer
persönlichen Bestleistung im Kugelstoßen, glatte 8m sicherten die Silbermedaille, im
anschließenden Hochsprung reichten 1,46m übersprungene Höhe zum Sieg, 4,53m
im Weitsprung ihr zweiter Titel.
Vier Mädel starteten in der w12, Angelia Poppe aus Bilshausen, seit Anfang des
Jahres in der Wettkampfgruppe einzig echte w12, Amelie Döring, Milly Ehrhardt und
Tabea Sommer noch w11.
Angelina siegte im 75m Sprint, 800m und Ballwurf, Milly gewann Hochsprung mit
neuem Eichsfeldrekord (1,37m), erstklassig auch ihre 4,32m im Weitsprung.
Zusammen liefen die VIER in der 4 X 75m in 44,30 Sekunden zum Titelgewinn.

Ergebnisse unter https://ladv.de/ergebnis/datei/41916

      

Kinderleichtathletikteam                                                        wJ U14 4X75m Staffelteam

 

Pfingstklassiker mit TOP Resultaten

Am Pfingstsamstag starteten unsere Nachwuchsläuferinnen beim traditionellen Scharfensteinlauf, gleich 3 Super Resultate in der w11, Platz EINS ging mit deutlichem Vorsprung an Jael Schild, als Dritte lief Valeria Haase den steilen Zielhang hinauf, Rebecca Kerl schaffte es auf Rang Sechs; ihre Schwester Greta erkämpfte sich den 2. Platz in der w13, die Ehre der Gieboldehäusener Jungen rettete in der m12 Nico Kroll, obwohl ohne Ball, erstürmte er als Schnellster seiner Altersklasse die Burg.

Am Sonntag ging es zum Pfingstsportfest nach Edemissen, über 500 Teilnehmer waren ernsthafte Konkurrenz für unsere Mädchen, da durften die Trainer Luisa Brämer und Reinhard Willeke schon mit guten Platzierungen zufrieden sein. Beim Schlagball trat Jael Schild an, mit 29m wurde sie Dritte, den Weitsprung hat das Trainerteam verpennt, mit entsprechender „Wut im Bauch“ ging es weiter, 50m Sprint, Tabea Sommer und Milly Ehrhardt gewannen ihre Zeitläufe souverän, leider gab es kein Finale, beste Platzierung für Milly als Drittschnellste. Anschließend ging es für Milly hoch hinaus, in einem wahren Hochsprungkrimi konnte sie den Titel mit 1,32m übersprungener Höhe gewinnen. Den zweiten Sieg steuerte Jael im abschließenden 800m Lauf bei, Milly überraschte hier mit Rang Zwei.

Trainerin Luisa Brämer startete ebenfalls im Hochsprung, mit übersprungenen 1,44m wurde sie Vierte, im Kugelstoßen verbesserte sie ihre persönliche Bestleistung deutlich auf 7,59m. Im Anbetracht das Luisa durch ihre Trainertätigkeit kaum trainiert, respektable Leistungen.

   Scharfensteinlauf

  

Milly 1,32m übersprungen                                                 Siegerehrung 800m Jael 1 - Milly 2

 

Leichtathletik - Mehrkampftage in Gieboldehausen

Am 23. April standen für den Leichtathletik – Nachwuchs der LG Eichsfeld Sprinten, Springen und Werfen auf dem Programm. Im Rahmen des Mehrkampfcupes Braunschweiger Land wurde gepunktet. Das KGS Gelände war bestens präpariert, selbst das Wetter spielte mit. Bei den unter 10jährigen ergatterte Marius Fuchs bei den Jungen und bei den Mädchen Carlotta Rudolph die meisten Punkte.

Zwei Tage später gingen die Jahrgänge 2008 – 2005 an den Start, zwei Teilnehmerinnen von der LG Göttingen gesellten sich zu den Athleten aus Bilshausen, Duderstadt, Gieboldehausen und Rhumspringe. Besondere Spannung bei den Mädel der Altersklasse w11, Judith Prensa Aupetit von der LG Göttingen hatte am Ende ein paar Pünktchen mehr als Amelie Döring, als Entschädigung für den verpasste Sieg im Einzel mal wieder TOP Mannschaftsleistungen in allen Altersklassen.

 Ergebnisse unter:

https://ladv.de/veranstaltung/detail/14891/Mehrkampfcup-Gieboldehausen.htm

 

 

Trainingslager der LG Eichsfeld 2018

in Igea Marina, Italien

Dieses Jahr waren es 26 Sportler der LG Eichsfeld, die über die Osterferien, 12 Tage lang,

das sonnige Wetter in Igea Marina genießen durften.

Wie jedes Jahr wurden wieder der Strand in unmittelbarer Hotelnähe, der Kraftraum im Hotel selber, die zwei Leichtathletik Stadien und die zwei großartigen Pinienwälder genutzt, um sich sportlich zu betätigen.

Die erste Trainingseinheit fand morgens um 9:30 Uhr nach dem Frühstück statt.

Am Nachmittag um 16:30 Uhr ging es dann weiter.

Auch über neue Teammitglieder konnte sich der Trainer Olaf Waida freuen, sowie über die vielen Kilometer, die die Sportler in den

12 Tagen absolviert haben. Erfreulicherweise konnten auch die jüngeren Teilnehmer die über 100 km locker mithalten.

Allerdings stand nicht nur laufen auf dem Programm sondern auch Shopping Ausflüge und der Besuch in der ältesten Republik der Welt, San Marino.

An Spaß hat es auch in diesem Jahr nicht gefehlt, denn die ,,Taufe“ der neuen Teilnehmer in der Adria oder das Reinschubsen in den kalten Pool (10-12°C) haben für gute Stimmung gesorgt.

Rundum war es wie immer ein sehr sportliches und lustiges Trainingslager, das man aber auch zum Großteil der Unterstützung der Familie Ricci zu verdanken hat, die mit einer ausgewogenen Ernährung für die Sportler und einer sympathischen und herzlichen Art viel dazu beigetragen haben.

Alle Teilnehmer freuen sich schon sehr auf das kommende Jahr und die Reise nach Italien.

Bericht Leni Sommer

Bleibt zu hoffen, dass das anstrengende Training, sich auch in den Wettkampfresultaten

der neuen Saison widerspiegeln wird.

     

Aufwärmen im Pinienwald                                                "Neulingstaufe"

     

Teilnehmer TVG Gieboldehausen                                       Kira beim Training am Strand

 

Deutsche Crosslauf - Meisterschaften in Ohrdruf

LG Eichsfeld Läuferin Jana Beyer wird Vierte

Am Samstag fanden im thüringischen Ohrdruf die Deutschen Crosslauf - Meisterschaften statt. Am Start waren auch Läuferinnen und Läufer der LG Eichsfeld.

Auf einem sehr anspruchsvollen Kurs mit vielen Hindernissen, wurde den Athleten alles abverlangt. Zudem war das aus überwiegend Rasen bestehende Geläuf extrem tief und matschig. Das kostete viel Kraft und einige Läufer haben entkräftet das Rennen vorzeitig aufgegeben, was eigentlich auf diesem Leistungsniveau sehr ungewöhnlich ist.

Sehr gut lief es für die U 20 Läuferin der LGE Jana Beyer. Jana gehört zu den jüngeren Läuferinnen in dieser Altersklasse und musste sich gegen die ältere Konkurrenz durchsetzen. Das hat sie dann auch auf der 4,1 km langen Strecke in beindruckender Weise gemacht. Bereits in der ersten Runde setzte sich ein Quartett, indem sich auch Jana befand, deutlich vom Feld ab. Im weiteren Verlauf konnten die beiden Favoriten Josina Papenfuß (TSG Westerstede) und Lisa Oed (SSC Hanau - Rodenbach) einen Vorsprung herauslaufen. Jana lief dann gemeinsam mit Klara Koppe (TSG Dülmen), wo es zunächst nach einen Zweikampf um die Bronzemedaille aussah. Als diese dann aber das Tempo verschärfte konnte Jana nicht folgen. Am Ende kam Jana als Vierte mit deutlichem Vorsprung zu den Verfolgerinnen ins Ziel und konnte mit diesem Ergebnis mehr als zufrieden sein.

Paulina Wüstefeld musste sich ebenfalls in einer neuen Altersklasse behaupten. Sie startet dieses Jahr in der weiblichen U23 und musste mit den Frauen an den Start gehen. Namhafte Athletinnen wie Alina Reh SSV Ulm 1846 oder die Hindernis Europameisterin von 2014 Antje Möldner - Schmidt (LC Cottbus), standen neben ihr an der Startlinie.

Paulina kämpfte sich durch den matschigen Kurs und kam schließlich nach sehr harten 5,2 km als 17. ins Ziel.

In der männlichen U20 starteten die Duderstädter Alexander Vollmer und Fabian Lange. Leider war Jakob Kullmann erkrankt und konnte nicht starten, so daß sie nicht als Team der LGE in der Mannschaftswertung gezählt werden konnten.

Bei diesem Rennen über 6,4 km wurde ein sehr hohes Tempo angegangen. Dieses hohe Tempo verursachte allerdings viele Aufgaben. Selbst aus der Spitzengruppe mussten mehrere Athleten das Rennen aufgegeben.

Durchgehalten und damit eine starke Willenskraft bewiesen haben Alexander und Fabian. Alexander kam als 42. und Fabian als 61. ins Ziel.

Auch die Senioren der LG Eichsfeld haben ein hartes 6,4 km Rennen überstanden.

Für den in der Altersklasse M40 startenden Christian Krone war es die erste Teilnahme an einer Deutschen Crosslauf - Meisterschaft. Christian kam erschöpft aber dennoch zufrieden als 18. ins Ziel.

In der Altersklasse M45 belegten Olaf Waida den 17. und Jens Schröder den 20. Platz. Gemeinsam mit Christian Krone haben sie in der Mannschaftswertung der M40/45 den 6. Platz erreicht.

                  

 Jens Schröder(285) u. Olaf  Waida(287)                                                                      Paulina

Crossmeisterschaften mit 3 Einzel- und einem Mannschaftstitel

Bei schönstem Frühlingswetter fanden die diesjährigen NLV Kreismeisterschaften in Osterode am Harz statt. Die LG Eichsfeld war leider nur mit fünf Athletinnen vom TV Germania Gieboldehausen in drei Altersklassen vertreten.

In der w9 ging Carlotta Rudolph an den Start, kurz zuvor noch ein passendes Paar Spikes in Reinhards Auto gefunden, damit kam sie auf dem schlammig matschigem Wiesenkurs bestens zurecht, auf der stetig ansteigenden Zielgerade hatte sie noch genügend Puste um als Siegerin ins Ziel zu sprinten.

Drei w11 Mädchen starteten in der U12, überlegen der Mannschaftssieg mit dem Titelgewinn von Jael Schild, Milly Ehrhardt auf DREI, gefolgt von Tabea Sommer auf VIER.

Bei der w13 startete Greta Kerl, sie hatte eine etwas ungünstige Startposition, gerade zu Beginn des Kurses war ein Überholen so gut wie unmöglich, in einem steilen Anstieg der 2 X durchlaufen wurde, konnte sie viele Plätze gut machen, der Lohn Platz EINS und Kreismeisterin.

           

Carlotta, Jael, Milly, Tabea und Greta                                   Greta mit Vorsprung zum Titel

 

TOP Resultate in Cross und Halle

Bei den diesjährigen Bezirkscrossmeisterschaften belegte Greta Kerl den Vizemeistertitel W13. Auf dem durchgefrorenen Velpker Rundkurs kam sie knapp nach der Siegerin ins Ziel. Besonders eng ging es in der W11 zu, Jael Schild, lange in aussichtsreicher Position, fehlten am steilen Schlußanstieg ein paar Körner, Rang VIER, Pech hatte Rebecca Kerl, sie stürzte und brauchte einige Zeit um wieder ins Laufen zu kommen, trotzdem kam sie als 8. noch in die Urkundenränge.

In Hannover nahmen drei unserer Mädel beim Hallenwettkampf der U12 teil. Hier gehört das Sportleistungszentrum an dem Tag nur den 10 und 11jährigen, entsprechend riesig das Teilnehmerfeld. Allein 8 Vorläufe in der W11, über 60 Meldungen. Jomtje Bube und Tabea Sommer kamen ausgeruht an den Start, Jael hatte noch vom Vortag den Crosslauf in den Beinen. Alle DREI schafften es unter die besten 24 und durften nochmals an den Start. Schnellste war Jomtje, sie knackte die 8 Sekunden im 50m Lauf, 7,94, im A Finale der Schnellsten aus den Vorläufen, Rang 3; Jael schaffte es ins B Finale, mit 8,41 Sekunden Rang 7; Tabea lief im C Endlauf zeitgleich mit zwei weiteren Mädchen in 8,39 Sekunden ins Ziel. Einen Sieg gab es auch zu Feiern, im abschließenden 800 Meter Lauf lief Jael ein taktisch kluges Rennen, sie blieb 760m hinter der Dassenserin Leonie Hoppert, auf den letzten 40m sprintete sie dann in 2:49,50 als ERSTE ins Ziel.

     

 Jael - Rebecca - Greta  (Cross Velpke)                                         Fuß-Regeneration im Stützpunkt Hannover

 

Landesmeisterschaft im Crosslauf: 2 Vizetitel für die LGE Langstreckenläufer

Am vergangenen Samstag fand in Löningen (Landkreis Cloppenburg) die Landesmeisterschaft im Crosslauf statt. Erstmals wurden die Läufe der NLV - Meisterschaft am Abend unter Flutlicht ausgerichtet, was der Veranstaltung eine besondere Atomsphäre verlieh.

Der Laufkurs führte über Wiesen. Strohballen mussten übersprungen, Erdwälle überquert und Senken durchlaufen werden.

Die Kälte und die hart gefrorene Laufstrecke machten das Laufen allerdings zusätzlich schwer.

Als erste Läuferin des LGE - Teams musste Paulina Wüstefeld an den Start. Für Paulina ist es das erste Jahr in der Altersklasse U23. Sie konnte auf der 3790m langen Strecke im vorderen Drittel des Feldes mitlaufen und kam in ihrer Altersklasse auf den 8. Platz. Damit bestätigt Paulina ihre ansteigende Form und lässt auf eine gute Saison hoffen.

Mit Greta Kerl, Leni Sommer und Helena Wüstefeld gingen die jüngsten Teilnehmerinnen der LG Eichsfeld an den Start. Eigentlich noch in der weiblichen Jugend U14, mussten sie sich mit den älteren Läuferinnen der U16 messen. Und das haben sie richtig gut gemacht. So kam nach 2310m ein 10. Platz für Leni, Platz 12 für Helena und Platz 23 für Greta heraus. In der Mannschaftswertung belegten sie bei ihren allerersten Landesmeisterschaften einen tollen 6. Platz.

Im Lauf der Männer - Mittelstrecke ging Olaf Waida auf den 3790m langen Kurs. Da er als Trainer mit der Betreuung seiner Athleten beschäftigt war, hat er sich erst kurz vor dem Start entschieden zu laufen.

Am Ende stellte sich heraus, dass es eine gute Entscheidung war, denn er kam als Zweiter in seiner Altersklasse M45 ins Ziel.

Mit Alexander Vollmer, Fabian Lange und Jakob Kullmann ging eine Mannschaft in der Altersklasse männliche Jugend U20 an den Start.

Für Alexander war es nach schwierigen Trainingswochen eine Standortbestimmung in seiner neuen Altersklasse. Durch Kampf und einen tollen Schlusssprint sicherte er sich einen sehr guten 8. Platz und war auch mit seiner Leistung zufrieden.

Fabian und Jakob absolvierten auch ihre allerersten Landesmeisterschaften. Für beide war es eine neue Erfahrung und sie stellten fest, dass das Leistungsniveau bei einer Landesmeisterschaft doch sehr hoch ist.

Jakob belegte am Ende den 13. und Fabian den 14. Platz. In der Mannschaftswertung kamen sie gemeinsam mit Alexander auf den 3. Platz.

Mit Jana Beyer ging die letzte Läuferin aus dem LGE - Team im Lauf der weiblichen Jugend U20 auf die Strecke. Jana konnte gleich nach dem Start mit in das vordere Feld laufen. Nach einigen Metern setzte sich die klare Favoritin Josina Papenfuß von der TSG Westerstede ab. Davon konnte Jana profitieren und ließ sich etwas mitziehen, so dass schließlich eine größere Lücke zu ihren Verfolgerinnen entstand.

Diesen Abstand konnte Jana erfolgreich verteidigen und holte sich so den Vizetitel.

  

 

 

Hallenbezirksmeisterschaft in Salgitter

Die diesjährigen Hallenbezirksmeisterschaften fanden in diesem Jahr am Karnevallswochenende in Salzgitter statt, recht karge Beteiligung deswegen, bei den Frauen kam Kira Lages zum Vizemeister über die 60m.

Der Nachwuchs wurde von zwei w11er Mädchen vertreten, da die Meisterschaften erst ab U14 durchgeführt werden durften / mussten Tabea Sommer und Jael Schild in der nächst höheren Altersklasse starten. Im großen Teilnehmerfeld schlugen sich die Zwei achtbar, im Hürdensprint waren sie die schnellsten gewerteten w11, in der U14 belegte Tabea den DRITTEN und Jael den VIERTEN Rang. Klasse auch Tabeas Weitsprungresultat, Finalteilnahme, Platz FÜNF in der U14, nur eine w11er sprang weiter.

Siegerehrung 60 Meter Hürden Tabea und Jael

 

Erfolgreich ins neue Jahr
Nicht nur mit aktuellen Leistungen hat unser Nachwuchs an diesem Wochenende geglänzt, auch die
Siegerehrung im Mehrkampfcup Braunschweiger Land stand auf dem Terminplan, zum Glück an
zwei unterschiedlichen Tagen.
Los ging es am Samstag mit dem letzten Lauf der Göttinger Crossserie. Wegen der Ferien konnten
nicht alle Läufer starten, starker Auftritt von Greta Kerl in der w13, auf dem neuen wesentlich
anspruchsvolleren Kurs ließ sie ihre Konkurrenten deutlich hinter sich und belegte den 1. Platz.
In der Altersklasse w11 gab es durch Milly Ehrhardt einen Dritten dahinter als Vierte Rebecca Kerl.
Ebenfalls auf neuem Kurs die Jüngeren. Hier gelang Mica Wildenhayn in der m8 ein glatter
Durchmarsch, er gewann alle Läufe der Serie. Carlotta Rudolph und Hannah Heine waren in der w9
unterwegs, der Sieg ging hier an Carlotta, Hannah wurde Vierte.
Der Sonntag gehörte der U12 Mädchen – Mehrkampfmannschaft, mit Landesbestleistung im
Gepäck ging es nach Braunschweig, die LG Eichsfeldmädchen Angelina Poppe, Maira Schenck,
Milly Ehrhardt, Amelie Döring und Jael Schild wurden im Rahmen der „Feuerwerk der Turnkunst“
geehrt, Jael wurde von Tabea Sommer vertreten, sie gehört mit zu den Staffelläuferinnen die sich
ebenfalls in der NLV Bestenliste platzieren konnten, Rang 4 in der 3 X 800m und Platz 10 in der
4 X 50 Staffel..

Bezirksmeisterschaften im Mehrkampf

2000m/3000m der U14/U16 in Braunschweig

Zum Ende der Saison gab es noch einmal einen Bezirksmeistertitel und 3 weitere Podestplätze für die LG Eichsfeld

Den Bezirksmeistertitel erkämpfte sich Helena Wüstefeld vom TV Jahn Duderstadt im 2000m Lauf. Helena gewann in ihrer Altersklasse W14 mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 6:53,95 min. Mit dieser Zeit ist sie auch auf Platz 1 der Niedersächsischen Bestenliste
Im gleichen Lauf ist auch Leni Sommer vom TV Germania Gieboldehausen angetreten. Trotz einer leichten Erkältung lief Leni ein starkes Rennen und verpasste mit 7:03,44 min nur knapp ihre persönliche Bestzeit.
Sie kam hinter Helena auf Platz 2 ins Ziel

In der Altersklasse W12 ging die Gieboldehäuserin Jael Schild im 2000m Lauf an den Start. Auch Jael konnte zum Saisonende noch einmal eine persönliche Bestzeit erreichen. Mit 7:28,53 min kam sie als Zweite der Bezirksmeisterschaften ins Ziel.

Milly Ehrhardt vom TV Germania Gieboldehausen konnte dann im 4 - Kampf einen weiteren Podestplatz für die LG Eichsfeld erreichen. Milly belegte in ihrer Altersklasse W12 mit 1659 Punkten aus den Disziplinen 75m Sprint, Weitsprung, Ballwurf und Hochsprung den 3. Platz.

Glückwunsch an unsere jungen Athletinnen

 

 

Erfolgreiches Leichtathletik - Wochenende in Lauf und Mehrkampf

Am Samstag 14. 9. 2019 fanden die Bezirksmeisterschaften 2.000m und 3.000m in Braunschweig – Rüningen statt, im 2.000m Lauf belegten Jael in der wJ12 ebenso wie Leni in der wJ14 den Silberrang, beide vom TV Germania Gieboldehausen, Helena vom TV Jahn Duderstadt wurde in der Altersklasse Bezirksmeisterin. Linus (TVG) erlief sich über 3.000 den Bronzeplatz.

Gleichzeitig fand in Dingelstedt das Finale des Neunspringer Eichsfeldcups statt, zu dieser Serie gehören u.a. der Krebecker Mittelpunktlauf und der Duderstädter Sparkassenlauf. Vier Starter vom TVG,  Marius startete in der mKU12, er schrammte knapp an einem Siegerpokal vorbei und musste sich mit dem VIERTEN Gesamtplatz begnügen.

Valeria und Nico, beide in der U14 über 5 Kilometer startend, standen bereits vor dem 6. Unstrutlauf als Seriensieger fest, trotzdem gaben sie alles und gewannen ihre Altersklasse deutlich. Spät in die Serie eingestiegen Juliette in der wJU16, sie gewann ihre AK und konnte ebenfalls den Siegerpokal in Empfang nehmen.

Am Sonntag nochmals Rüningen, Bezirksmeisterschaften Mehrkampf, hier startete in der w12 Milly. Ein starkes Teilnehmerfeld, Start mit der viertbesten Weitsprungweite,  ihre Gruseldisziplin der Ballwurf, hier überraschend mit 27m neue persönliche Bestleistung, nur andere warfen weiter, weiter zurückgefallen, 75m Sprint als VIERTE lies wieder ein bisschen auf einen Podestplatz hoffen, im Hochsprung als einzige über 1,37m gesprungen und den BRONZE – Platz im Mehrkampf erkämpft.

 

                                                                                  

 

Duderstädter Sparkassenlauf 2019

Starker Auftritt der TVG U14 Jugend beim 19. Duderstädter Sparkassenlauf.

Bei den Mädchen gingen die Siegerpokale an Jael, Valeria und Amelie, bei den Jungen stieg Nico auf das oberste Treppchen, anschließend nahm Nico noch die 5 Kilometerstrecke in Angriff, mit 21:02 Minuten gewann er auch diese Altersklassenwertung.

Eine Altersklasse höher kam Juliette als ZWEITE im Schülerlauf über 2.500m ins Ziel, in dem 5KM Lauf gewann sie die

Altersklasse wJ U16.

Paulina lief ein paar Kilometer weiter, ERSTE in der U23 über die 10 Kilometerstrecke.

Weitere TOP – Leistungen in allen Altersklassen und Wettbewerben unter

https://my5.raceresult.com/117778/results?lang=de

 

Neben den Läufern leistete auch das gesamte Helferteam erstklassige Arbeit, für die Präsenteverteilung  waren Nachwuchsathleten vom TVG zuständig, über 1.000 Teilnehmer in den Bambini- und Schülerläufen mussten in kürzester Zeit mit Medaillen, Rucksäcken oder Gutscheinen versorgt werden.

 

 

Drei 1. Plätze beim Neunspringer Eichsfeld Cup in Birkungen

Auf der anspruchsvollen 5,5 Kilometer langen Naturstrecke um den Birkunger Stausee konnten alle TVG Teilnehmer in ihrer Altersklasse den Ersten Platz einfahren. Jüngste Teilnehmerin Valeria, in der wJ U14 (w12) kam sie als zweitschnellste "Frau" ins Ziel, mit deutlichem Abstand die U14 gewonnen.

Nico, in der mJ U14 (m13) gewann ebenfalls mit deutlichem Abstand in seiner Altersklassse.

Juliette sorgte in der wJ U16 für das Tripple, auch ihr gelang der Sprung auf das oberste Treppchen.

Durch diese Erfolge haben alle Drei die Chance auf TOP Platzierungen in der Gesamtwertung der Laufserie Neunspringer Eichsfeld Cup.

Nächste Wertungsläufe: Duderstädter Sparkassenlauf (Freitag 30. 08. 2019); Volksbank Mitte Kurparklauf Heiligenstadt (07. 09. 2019); Finale Unstrutlauf 2019 in Dingelstädt (14. 09. 2019 ).

        

 

Sportfest in Ebergötzen

Bei sommerlichem Wetter trauten sich 11 Kinder des TV Germania Gieboldehausen, alle unter der Fahne der LG Eichsfeld, unter 12 Jahren, an die Disziplinen der 3 Kampfes, für alle hieß es 50m Sprinten, Weitsprung und Werfen.

Kurzfristig ins Team Mara Kellner, mit 5 Jahren jüngste Teilnehmerin vom TVG, völlig unvorbereitet war sie die schnellste in ihrer Altersklasse, ihre Schwester Emily (w/) landete im Mehrkampf auf Platz 6, besser Luisa Hahn, sie schaffte in der AK w7 SILBER, leider waren keine Gieboldehäuser Mädchen in den AK w8/9 und 11 vertreten, bei den 1ojährigen Damen überzeugten Hannah Heine und Carlotta Rudolph im Sprint, beide zeitgleich als Schnellste, super auch der Weitsprung, nur beim Ballwerfen, da ist Luft nach oben. Im Mehrkampf, Hannah auf ZWEI, Carlotta auf VIER, Charlotta Hildebrand auf SECHS, alle DREI in der Siegermannschaft der wKU12.

Jungen waren auch am Start, Jüngster Ian Fin Hedt, knapp ging es zu, mit wenigen Punkten Abstand zum Sieger Platz VIER, mit der Mannschaft mK U8 siegreich. In der m8 Doppelsieg für den TVG, Frederik Hasenjäger im Mehrkampf vor dem schnellsten Sprinter, Bastian Alberding, leider kein Mannschaftsergebnis da nur drei Sportler der LGE am Start.

Anders bei den U12 Jungen, Rang EINS in der Mannschaftswertung, bester von der LG Eichsfeld, Marius Fuchs (TVG), Rang ZWEI im Mehrkampf, schnellster Sprinter, mit in der Mannschaftswertung Maximilian Hasenjäger.

Ab Mittag kamen die Jugendlichen zu ihren Wettkämpfen, trotz der Hitze waren die U14 Mädchen vom TVG eine Klasse für sich, Mannschaftserfolg mit neuer Jahresbestleistung, Gewinnerin w12 Milly Ehrhardt, w13 Angelina Poppe, zum Siegerteam gesellten sich in der w12 Amelie Döring, Jael Schild und Tabea Sommer, abgesichert wurde das Ergebnis durch Jomtje Bube und Jula Huke, beide über der magischen 1.000 Punkte Marke.

Starkes Teilnehmerfeld in der w14, Lena Isecke (TVG) sicherte sich hier den Sieg, schnellste auf den 100m, weiteste beim Weitsprung und gutes Resultat beim Kugelstoßen, Cora Diederich freute sich auf ihren fünften Platz.

„Älteste“ TVG Teilnehmer Federika Süme, um für den Braunschweigcup eine Mannschaft zu stellen trat Federika (U18) eine AK höher an, Sprinten und Weitsprung für sie kein Problem, Kugelstoßen mit der vier Kilokugel, überraschend beste im LGE TEAM, zusammen mit den Duderstädterinnen Amelie Waida und Isabelle Diederich TOP MK Resultat im Rahmen des BS Cups.

 

 

Norddeutsche Meisterschaft der Jugend U16 in Hamburg

Am Wochenende ging für Helena Wüstefeld und Leni Sommer die Reise nach Hamburg zu den Norddeutschen Meisterschaften. Beide gingen Sonntagnachmittag bei sehr hohen Temperaturen und zusätzlich starken Windböen im 800m Wettkampf an den Start. Für Leni und Helena waren es die allerersten Norddeutschen Meisterschaften, bei denen sie auf Läuferinnen aus den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Schleswig-Holstein, Bremen und Niedersachsen trafen.
Insgesamt waren 20 Läuferinnen aufgeteilt in 2 Läufen am Start.

Leni Sommer vom TV Germania Gieboldehausen wurde in das 1. Rennen eingeteilt. Nach der Besprechung der Renntaktik mit ihrem Trainer Olaf Waida, galt es das Rennen zu gewinnen. Leni hat diese Taktik auch perfekt umgesetzt und konnte somit das Rennen mit neuer PB von 2:27,22 min gewinnen

In der Gesamtwertung wurde sie dann 8. und konnte sich über die Teilnahme an der Siegerehrung freuen.

Helena Wüstefeld war dann im schnelleren 2. Lauf am Start. Für die Mittelstreckenläuferin vom TV Jahn Duderstadt galt es, sich möglichst eine Position in der Spitzengruppe zu erkämpfen und von dort aus auf mögliche Tempoverschärfungen zu reagieren. Das hat Helena dann auch sehr gut hinbekommen und am Ende des 800m Rennens hat sie durch einen schönen Schlusssprint noch 2 Plätze gutmachen können. Sie kam schließlich als 5. in 2:24,50 min ins Ziel, was dann auch in der Gesamtwertung Platz 5 bei den Norddeutschen Meisterschaften bedeutete.

Glückwunsch an unsere beiden jungen Mittelstreckenläuferinnen der LG Eichsfeld für das erfolgreiche Abschneiden bei ihrer ersten NDM

 

Klassiker „Scharfenstein“ & „Pfingstsportfest Edemissen“

Das Pfingstwochenende begann am Samstag, Lauf zum Scharfenstein, lediglich zwei Nachwuchsläufer des TV Germania Gieboldehausen // LG Eichsfeld trauten sich die anspruchsvolle 2,3 Kilometer unter die Füße zu nehmen, am Start Kinder und Jugendliche von 10 – 15 Jahre. Überraschend Valeria Haase (w12), sie überquerte mit doch respektablem Vorsprung als ERSTE die Ziellinie.

Schnellster 10jähriger Junge wurde Marius Fuchs, da in der U12 startend musste er drei 11jährigen bei der Siegerehrung den Vortritt lassen.

    

 

Am Sonntag stand Edemissen auf dem Wettkampfzettel, Hauptaugenmerk hier auf zwei Neulinge, als Jüngster am Start, der erst 6jährige Levi Schild, super Dreikampf, leider ohne Gegner in seiner Altersklasse, beim 600m Lauf sah es etwas anders aus, hier musste Levi kämpfen um schnellster 2013er zu werden, Sieg in 2:47,49 Minuten. Emily Kellner in der w7 auch mit gutem Dreikampf und schnell auf den 600m unterwegs, 2:32,85 Minuten, da war allerdings ein gleichaltriges Mädchen eine knappe Sekunde schneller, TOP Rang ZWEI.

 

Die erfolgsverwöhnten w12 glänzten im Hochsprung, Milly Ehrhardt GOLD und Tabea Sommer SILBER. Im 75m Sprint konnte Jael Schild ihren Zeitlauf mit neuer persönlichen Bestleistung 11,31 Sek. Gewinnen, schnellste vom TVG Milly Ehrhardt in 11,05 Sek. Milly schaffte es auch ins Weitsprungfinale, 4,19m reichten wie im Sprint zum fünften Platz.

 

Bei den Frauen trat Paulina Wüstefeld im 800m Lauf an, bei ihr blieb die Uhr bei 2:22,33 stehen, überlegener Sieg, dabei deutlich unter der Quali – Norm für die Landesmeisterschaften geblieben.

       

 

Bezirksmeisterschaften Leichtathletik U14 – 16 in Wolfsburg Fallersleben

Die LG Eichsfeld wurde bei den diesjährigen Meisterschaften durch zwei Athletinnen aus dem Trainerteam des TV Germania Gieboldehausen vertreten.

Milly Ehrhardt, Jahrgang 2007, w12

Sie hatte den längsten Wettkampftag, Vorlauf über 75m um 11:15, 45 Minuten vorher aufwärmen und auf den Wettkampf einstimmen, in 10,95 Sek. Erdte ihres Laufes und für den Zwischenlauf qualifiziert.

Umstellen auf Weitsprung, Anlauf ausmessen, ein passender Probesprung und dann den 1. „ungültig“ - mit dem 2. Sprung (4,29m) in Führung gegangen, dann auf Rang DREI zurückgefallen, der 5. mit 4,50m, auf Platz ZWEI vorgerückt, der Letzte nochmal 8cm weiter, gleiche Weite wie die bis dato führende Wolfsburgerin, jetzt zählte der zweitweiteste Sprung, hier hatte das VfL Mädchen vier Zentimeter weniger als Milly, Titelgewinn für die Gieboldehäuserin.

Kein Ausruhen, um 13:45 Zwischenlauf über 75m, Rang ZWEI in 9,85Sek. reichte für den direkten Einzug ins Finale das eine Stunde später stattfand. Hier reichte es zu einem ordentlichen vierten Platzin in 10,98Sek.

Schon etwas müde ging es um 17:00 zum Hochsprung, trotz schwerer Beine war sie bei 1,28m bereits Bezirksmeisterin, 1,32m mühelos, bei 1,36 fiel die Latte drei Mal.

Luisa Brämer, Jahrgang 2004, w15

Luisa stand bereits nach ihrem 1. Sprung über 1,40m als Bezirksmeisterin fest, sie schraubte trotz heftiger Windböen ihre persönliche Bestleistung auf 1,56m.

Wind war auch ein Problem bei ihrem Weitsprungwettkampf, zwei Sportlerinnen sprangen weiter, gleich drei Athletinnen kamen auf 4,82m, da Luisa diese Weite zweimal hinbekam wurde sie mit BRONZE belohnt, dazu die Qualifikation zur Landesmeisterschaft, im Hochsprung hatte sie die Qualifikationsleistung bereits erbracht.

Am Ende waren die Mädel nebst Trainer Reinhard Willeke mit dem Gezeigten mehr als zufrieden und freuen sich mit hoffentlich mehr LGE Beteiligung bei den noch kommenden Meisterschaften und Sportfesten.

     

 

 

Einzel Regionsmeisterschaften der Leichtathletik in Osterode.

Im gut besetzten Teilnehmerfeld der weiblichen Jugend w12 war die LG Eichsfeld durch den TV Germania Gieboldehausen gut vertreten. Gleich in der ersten Disziplin, dem Hochsprung, gab es einen Titelgewinn zu feiern, Milly übersprang als einzige die 1,32m und musste sofort ihre Sprintqualität unter Beweis stellen um rechtzeitig am Start des 75m Laufes zu sein.

Hochmotiviert schaffte sie es als einzige unter 11 Sekunden zu bleiben, Titel Nummer Zwei. Jomtje auf ZWEI, Tabea auf SECHS, dicht dahinter Jael und Amelie.

Weiter ging es mit dem Ballwurf, hier lies Amelie nichts anbrennen, mit 34m gewann sie überlegen, Jael kam auf 29m und wurde VIERTE, bei den 13jährigen Mädchen holte Jula den Meistertitel im Wurf, ihr reichten 27m.

Im Weitsprung schafften es alle ins Finale der besten Acht. Milly holte sich hier ihren 3. Meistertitel, zur Überraschung aller war keiner ihrer sechs Versuche ungültig, alle über 4 Meter, der weiteste 4,45m. Mit 4,14 mit letzten Versuch erkämpfte sich Jomte den dritten Platz, FÜNF, SECHS und SIEBEN gingen an Tabea, Jael und Amelie.

Im anschließenden Kugelstoßen kam Amelie auf den ZWEITEN Rang mit 6,44m.

In der Staffel, Besetzung Milly – Amelie – Tabea – Jomtje gab es SILBER.

Luisa, w15, gewann überlegen den Hochsprung mit neuer persönlicher Bestleistung, bei übersprungenen 1,55m hat sie den Wettbewerb beendet; 4,60m im Weitsprung reichten ebenfalls für GOLD.

Emily gewinnt den Naturparklauf in Lutter

Auf der anspruchsvollen 1,2 Kilometer langen Laufstrecke in Lutter / Thüringen gewann Emily die U8 Wertung und lies dabei die meisten bis zu 2 Jahre älteren Läuferinnen hinter sich.

    

 

Aktuell_2015_ab_Juni

 Abschluss 2015

Erfurter Leichtathletikhalle ist immer eine Reise wert

Zum Jahresabschluss fuhr die Kinderwettkampfgruppe der LG Eichsfeld nach Erfurt. In der mit allem ausgestatteten Leichtathletikhalle sahen und erlebten gerade unsere Jüngsten Sportler „Meisterschaftsflair“. Knappe 500 Athleten aus mehreren Bundesländern waren gemeldet. Genaue Zeitpläne mit Aufrufplatz und an den Wettkampfstätten keine Betreuer, keine Eltern, die mussten auf die Tribüne, Ausnahme beim Weitsprung, da durfte von einer Absperrung aus zugeguckt werden.

Die Mädel w8 (alle TV Germania Gieboldehausen) begannen mit dem Weitsprung, 25 Teilnehmer sorgten für viel Gewusel. In dieser Unruhe die Konzentration zu bewahren war nicht einfach. Milly Ehrhardt schaffte es mit einem Sprung von 3,09m in den Endkampf der besten Acht, hier steigerte sie sich auf 3,25m und gewann die Silbermedaille. Zweitbestes TVG Mädchen war Tabea Sommer (2,90m), gefolgt von Jael Schild (2,85m) und Lara Ripping (2,83m), knapper ging es kaum.

Im Sprint ging es noch knapper zu, 26 Teilnehmer in vier Vorläufen kämpften um den Einzug ins Finale der schnellsten Acht,  Milly, Lara und Jael schafften es, Tabea verbesserte ihre persönliche Bestzeit um 36 hundertstel Sekunden es fehlten gerade 4 Hunderstel. Milly holte sich hier ihr zweites Silber, Lara Bronze.

Im abschließenden 800m Lauf, 4 Runden auf einer 200m Rundbahn mit Steilkurven, waren Jael und Milly mit den schnellsten Zeiten gemeldet und gingen als Favoritinnen in den Lauf, insbesondere zwei Mädel aus Erfurt wollten ihren Heimvorteil nutzen und ließen Jael nicht so einfach wegziehen, Milly hatte drei Runden lang Mühe Anschluss zu halten, konnte dann aber an den Erfurterinnen vorbei, Jael „Gold“ mit einem Start – Ziel Sieg und Milly kam zu ihrem dritten „Silber“.

Luisa Brämer w11 (TV Jahn Duderstadt) erreichte im Weitsprung mit 30 Teilnehmerinnen das Finale der besten Acht, mit 4,29m Platz 5. Im Sprint gewann sie ihren Vorlauf mit großem Vorsprung, was sie dazu verleitete nicht voll durchzulaufen, es fehlten die entscheidenden Hundertstel für das Finale. Im 800m Lauf überraschte sie dann mit neuer Bestzeit (2:55,3) und Rang Vier.

Einziger männliche Teilnehmer, Linus Wüstefeld m10. Seine beste Leistung der Sprint, hier lief er eine neue persönliche Bestzeit, Bestes Resultat, der Weitsprung, hier rutschte er als Achter des Vorkampfes ins Finale, 3,70m. Enttäuschend für ihn der 800m Lauf, Von Anfang an wurde er in einer Gruppe eingeschlossen die schnell den Kontakt zur Spitze verlor, Überholversuche kosteten viel Kraft und er wurde immer wieder ausgebremst, erst 100m vor dem Ziel gelang es Linus sich zu befreien und einige Plätze gut zu machen (3:07,1).

     

                                                                            Tabea mit neuer 50-m-Bestleistung

Erfolgreicher Ausflug in die Löwenstadt

Am Samstag, 19. 9. 2015 ging es für die Nachwuchs Wettkampf Mannschaft der LG Eichsfeld auf nach Braunschweig. Stark vertreten die weiblichen Kinder des Jahrganges 2007 (W8). Sie gewannen was es zu gewinnen gab, das Team vom TV Germania belegte in der Einzelwertung des Mehrkampfes (Sprint – Weitsprung – Schlagball) alle drei Medaillenplätze, Gold  - Amelie Döring, Silber - Milly Ehrhardt, Bronze - Jael Schild; Dank hoher Punktzahlen von Tabea Sommer und Lara Ripping ging auch der Mannschaftstitel U10 ins Eichsfeld. Linus Wüstefeld M10, ebenfalls vom TVG, konnte sich beim Mehrkampf als 5. Platzieren, Luisa Brämer W11 (TV Jahn Duderstadt) erkämpfte sich Gold in ihrer Altersklasse, ihr bestes Einzelergebnis 4,20m im Weitsprung.

Die Staffel in der Besetzung Milly, Tabea, Amelie und Lara siegte in der separat gewerteten Altersklasse W8 trotz strömenden Regens in 34,25 Sekunden über die 4 X 50 Meter. Hier freute sich Reinhard Willeke als Trainer ganz besonders, denn er durfte für diese Leistung einen Goldpokal in Empfang nehmen.

Den sportlichen Höhepunkt des Tages setzte die erst 8jährige Jael im 800 Meter Lauf, von Anfang an ein „Mordstempo“ laufend lief sie die zwei Stadionrunden mit neuem Vereinsrekord in 2:57,20 Minuten, nicht nur im Eichsfeld eine Super Zeit. Als letzter Starter für die LGE ging Linus über die 1.000 Meter an den Start, auch er setzte sich von Anfang an die Spitze des Feldes, die letzten 200 Meter konnte er nochmalig sein Tempo steigern und so einen ordentlichen Vorsprung auf seine Verfolger herauslaufen, für ihn ein neuer Hausrekord.

 

Sparkassenlauf Duderstadt

Ein besonderes Laufereignis ist am Freitag in der Duderstädter Altstadt über die Bühne gegangen. Mehr als 1600 Läufer und Läuferinnen liefen bei gutem Laufwetter und toller Stimmung beim 15. Sparkassenlauf durch die Innenstadt.

Mit dabei eine Vielzahl von Sportlern des TV Germania Gieboldehausen, wobei zwei Leistungen, die mit Siegen endeten, herauszuheben sind.

Paulina Wüstefeld aus der Trainingsgruppe von Olaf Waida, gewann den 5 km

kukphysio Lauf.

Das Nachwuchstalent Jael Schild aus der Trainingsgruppe von Reinhard Willeke

gewann den Sparkassen Schülerlauf über 1,25 km in der Altersklasse U 10.

Ergebnisse und Bilder werden auf der Internet und Facebook Seite unter

duderstaedter-sparkassenlauf eingestellt.