Regionalmeisterschaften Crosslauf in Gillersheim

Insgesamt 12 Athleten des TVGermania Gieboldehausen vertraten die LG Eichsfeld bei den diesjährigen Crosslaufmeisterschaften Südniedersachsen (NLV Kreise GÖ – OHA - NOM)). Auf einem schwer zu laufenden Weidekurs traten zunächst die jüngsten Läufer und Läuferinnen an, zwei kräftezehrende Schleifen waren zu erlaufen, souveräne Siege bei den jüngsten TVG Athleten, Emily in der w7, Levi m6 und Bastian m8, ZWEITER wurde hier Frederik, bei den m9 gab es die Plätze 3 von Johannes und 5 von Mica. Die drei zeitschnellsten U10 Jungen, Johannes, Mica und Bastian gewannen die Mannschaftswertung.

     

 Start im Crosslauf                                                              Levi, Emiliy und Frederik

Die U12 Jungen und die U14 mussten 200 Meter mehr laufen, drei Neulinge mit am Start, Maximilian m10 (Platz 5), Matthäus m11 (Platz 8) und Anna w13, (Platz5), dazu die wettkampferfahrenen w12, Doppelsieg Jael vor Valeria, Rang 6 ging an Milly, zusammen gewannen die DREI überlegen die Mannschaftswertung.

 

BM Titel für Leni Sommer im Crosslauf

Am Wochenende fanden in Velpke, 10 km ostwärts von Wolfsburg, die Bezirksmeisterschaften

im Crosslauf statt.

Das starke Eichsfelder Läuferteam war aufgrund der Erkältungswelle stark dezimiert.

Umso erfreulicher, dass sich die AK U16, mit beiden Eichsfelder Starterinnen, in den Velpker Wald

auf die 2290 m Strecke begeben konnte.

Aufgeteilt in 2 Runden mussten die 12 Teilnehmer die profilierte Strecke, mit 2 starken Anstiegen, bewältigen.

Kurz vor Schluss konnte sich Leni vom Feld lösen und den Titel der Altersklasse W 14 gewinnen.

Erfreulicherweise belegte ihre Trainingspartnerin Helena Wüstefeld vom TV Jahn Duderstadt Platz zwei.

Platz 1:  Leni Sommer;    Platz 2: Helena Wüstefeld

 BM  in Salzgitter am 17.02.2019

Am Sonntag, 17. 2. 2019 starteten vier Leichtathleten aus der TVG Wettkampfgruppe für die LG Eichsfeld bei den Bezirksmeisterschaften in der SZ - Lebenstedter Amselstieghalle, startberechtigt Jugendliche U14 und U16.

In der w15 trat Luisa Brämer aus dem Trainerteam des TV Germania Gieboldehausen im Hochsprung an, bei übersprungenen 1,39m stand sie bereits als Bezirksmeisterin fest, ohne Wettkampfdruck schaffte sie es dann ihre persönliche Bestleistung auf 1,54 zu verbessern.

Riesiges Teilnehmerfeld in der w12, hier hieß es Erfahrung sammeln, Milly Ehrhardt und Tabea Sommer  gewannen ihre Vorläufe über die 60m, Milly im B Finale Schnellste im Fotofinish, Tabea überquerte im C Finale als Dritte die Ziellinie, dazu Finalteilnahme im Weitsprung, Milly auf Fünf, Tabea auf Acht.

TVG Neuzugang Angelina Poppe in der w13 haderte im Weitsprung mit ihrem Anlauf, immer gut einen Meter vor dem Brett abgesprungen, keine Finalteilnahme, anders im 60m Sprint, A Finale der Schnellsten, in einem spannenden Kopf an Kopf Rennen sprang die Bronzemedaille heraus.

Unterstützt wurde das TVG Team von August Jung m14, TV Deutsche Eiche Bilshausen, er sorgte im Kugelstoßen für den zweiten LG Eichsfeld Bezirksmeistertitel

    

von links nach rechts: Angelina - August - Tabea - Luisa - Milly             Fotofinish Milly

 

Niedersächsische Landesmeisterschaften Crosslauf in Löningen

Paulina Wüstefeld wird Vize - Meisterin, Platz 3 für Leni Sommer

Am Samstagabend fanden unter Flutlicht die Landesmeisterschaften im Crosslauf, zugleich auch der 1. Lauf im Deutschen Cross Cup, in Löningen (Kreis Cloppenburg) statt.

Auf einem gut vom Veranstalter VfL Löningen vorbereiteten Kurs, der hauptsächlich aus Rasen und Sand mit Senken, Erdhügeln und Hindernissen aus Baumstämmen bestand, müssten die Läuferinnen und Läufer dieses Jahr zusätzlich noch gegen den starken Wind kämpfen.

Als erste Läuferin der LG Eichsfeld ging Paulina Wüstefeld im Rennen der Frauen auf die anspruchsvolle Strecke.

Paulina musste 3,79 km, aufgeteilt in einer kleinen und zwei große Runden, absolvieren. Bereits in der ersten Runde konnte sie sich mit der Spitzengruppe vom restlichen Feld absetzen. Im weiteren Verlauf des Rennens lösten sich die zwei Favoritinnen Lea Meyer, VfL Löningen und Christina Gerdes, BV Garrel aus dieser Gruppe und hatten eine größere Lücke gerissen. Paulina befand sich nun in der Verfolgergruppe und konnte das Tempo dieser Gruppe bis ins Ziel mitgehen.

Nach 15:15 min quer durch das Gelände kam Paulina ins Ziel und sicherte sich damit den Vizetitel in der Altersklasse der Juniorinnen U23.

Mit Leni Sommer und Helena Wüstefeld gingen die jüngsten des Läuferteams der LG Eichsfeld an den Start der Landesmeisterschaften.

Leni und Helena mussten 2,31 km durch das schwierige Gelände bewältigen. Leni erwischte einen guten Start und befand sich in der Spitzengruppe. Helena dagegen war nach dem Start im mittleren Feld und arbeitete sich Stück für Stück nach vorn. An einem Baumstamm kam Helena jedoch dann zu Sturz, was viel Zeit und am Ende auch viel Kraft kostete. Sie kam dann mit einer Zeit von 9:53 min als 7. ins Ziel.

Leni konnte in ihrer Gruppe das Tempo gut mithalten und hatte am Ende noch die Kraft im Sprint einige Konkurrentinnen abzuschütteln. Dafür wurde sie auch belohnt und durfte sich über ihren ersten Podestplatz bei Landesmeisterschaften freuen. Leni wurde mit einer Zeit von 9:38 min Dritte.

Bei den Männern ging dann Trainer Olaf Waida selbst an den Start. Bei fast 100 Läufern und Dunkelheit war es schwierig die Konkurrenz in seiner Altersklasse M45 im Blick zu behalten. Also hieß es laufen und sehen was am Ende für eine Platzierung herauskommt.

Nach 3,79 km und einer Zeit von 15:03 min war es dann der 6. Platz.

 

 

 

Erfolgreich auf zwei „Hochzeiten“ getanzt

Dransfeld:

Zwei Wettkämpfe zeitgleich an einem Tag, in der Dransfelder Sporthalle Hallenkreismeisterschaften der U14 und U16, hier wurden die Mädel des TVG erfolgreich von Luisa Brämer betreut, alle 6 Starterinnen schafften den Sprung aufs Podest, gleich drei Titel erkämpfte sich Neuzugang Lena Isecke in der W14, Siege in Sprint, Hürde und Kugel. Zwei mal auf dem obersten Treppchen Angelina Poppe (W13), schnellste Sprintzeit des Tages, dazu den Hochsprung gewonnen. Den sechsten Sieg steuerte Trainerin Luisa bei, in ihrer Paradedisziplin, dem Hochsprung übersprang sie 1,51m und gewann deutlich.

Ebenfalls mit dabei drei W12 Mädel, Milly Ehrhardt, Zweite im Hochsprung, Gewinnerin ihres Sprintzeitendlaufes, leider wurden keine Finalläufe durchgeführt, dadurch Platz DREI.  Tabea Sommer schaffte den Sprung aufs Podest im Hürdensprint, Platz DREI, gleiche Platzierung für Amelie Döring im Kugelstoßen, zusammen liefen die Drei, unterstützt durch Angelina die Rundenstaffel in der U14, durch Gedrängel, fast schon Behinderung, beim ersten Wechsel ging etwas Zeit verloren, trotzdem schaffte das Quartett den 2. Platz.

 

Hundeshagen:

Der zweite Wettkampfort das Thüringische Hundeshagen, Zinkspitzenlauf, Auftakt der 9Springer Laufserie. Da auch der Duderstädter Sparkassenlauf zu dieser Serie gehört durften Läufer der LG Eichsfeld nicht fehlen. Auch hier war die Wettkampfgruppe des TVG zu sechst vor Ort. Und JA, es gibt auch männliche Teilnehmer in der Wettkampfgruppe, Levi Schild siegte im Bambinilauf, Nico Kroll mJU14 im knallharten 3 Kilometerlauf (2X750m bergauf und 2X750m bergab), gleiche Strecke für die weibliche Jugend U16/U14, Greta Kerl wJU16 konnte ebenfalls die begehrte Siegertrophäe in Empfang nehmen.

In der wJU14 gab es durch Jael Schild und Valeria Haase die Plätze ZWEI und DREI, eine ein Jahr ältere Läuferin hatte hier die Nase vorn.

Mica Wildenhayn lief in der mKU10 auf den vierten Platz, er fühlt sich bedeutend wohler auf den Langlaufbrettern, letzte Woche Landesmeister im Skilanglauf.

 

Mica als Landesmeiester im Skilanglauf

 

Leichtathleten zu Gast beim Feuerwerk der Turnkunst

Wieder waren Mehrkampfmannschaften der LG Eichsfeld die besten im Bezirk Braunschweig, zwei Mädchen Teams gewannen die begehrten Eintrittskarten zur Siegerehrung in der Braunschweiger VW – Halle mit  „Feuerwerk der Turnkunst“.

Das U12 Quintett vom TV Germania Gieboldehausen, mit Amelie Döring, Milly Ehrhardt, Jael Schild, Tabea Sommer und Tessa Jünemann, sind zudem beste Mehrkampfmannschaft 2018 in Niedersachsen.

Bei den unter zehnjährigen Mädchen hatten Carlotta Rudolph, Hannah Heine und Lisa Gerhardy Schützenhilfe aus Bilshausen mit Marla Kreis, Amina Musaeva aus Rhumspringe komplettierte die Siegermannschaft.