Leichtathletik Training in den Sommerferien

Nach achtwöchiger Zwangspause läuft das Leichtathletiktraining beim TV Germania Gieboldehausen wieder. Nach einer Testphase konnte der Übungsbetrieb seit Pfingsten gemäß den aktuellen Bestimmungen wieder aufgenommen werden

Trainingsziel war in der Anfangsphase das Deutsche Olympische Sportabzeichen.

Beim DOS gab es dabei ein festgelegtes Pflichtprogramm, Ausdauer (800m Lauf), Kraft (Standweitsprung), Schnelligkeit (Sprint, je nach Altersklasse 30 / 50 /100m) und Koordination (Weitsprung). Neben den Leichtathletik Disziplinen muss der Schwimmnachweis vorgezeigt werden.

Bis jetzt haben 28 Kinder und Jugendliche die Anforderungen des DOS erfüllt, die ersten Urkunden und Medaillen wurden beim Freitagstraining übergeben.

Trainingsmöglichkeiten auf dem KGS Außengelände montags und freitags von 16:00 bis 17:30, auch in den Sommerferien.

 

 

Bezirksmeisterschaften in Salzgitter Amselstieghalle

Auch in diesem Jahr fanden die Hallenbezirksmeisterschaften der Leichtathletik in SZ Lebenstedt statt. Waren am Samstag die Teilnehmerfelder in den U18 und älter noch überschaubar, am Sonntag in U14 und U16 war die Halle voll.

Für den TVG gabe es durch Luisa Brämer in der U18 einen Meistertitel, mit ihrem ersten Sprung über 1,35m stand sie bereits als Siegerin fest. Trotz des rutschigen Hallenbodens schaffte sie noch die 1,50m.

Zwei Silbermedaillen in der U20 gewann Federika Süme, im Weitsprung sprang sie 4,75m, im Sprint feierte die LG Eichsfeld einen Doppelsieg, schneller als Federika nur Amelie Waida aus Duderstadt.

In der w14 gingen vom TVG Jula Huke und Angelina Poppe an den Start. Jula konnte im Kugelstoßen eine neue persönliche Bestleistung erzielen, die Kugel landete nach 7,59m (Leistungsvergleich: Sportabzeichen GOLD ab 6,50m), trotzdem das Finale knapp verpasst.

Besser erging es Angelina im Sprint, sicher fürs Finale qualifiziert und als DRITTE die Ziellinie überquert, auch im Hochsprung konnte sie ihre Bestleistung bestätigen, mit übersprungenen 1,36m Platz SIEBEN.

W13, Teilnehmer vom TVG Milly Ehrhardt und Tabea Sommer. Beide im Hochsprung am Start, am Ende des Wettkampfes hatten fünf Teilnehmer die gleiche übersprungene Höhe von 1,36m, da zählten die Fehlversuche mit, hier gewann Tabea SILBER, Milly Rang VIER. Im Weitsprung 27 Teilnehmer, Tabea schaffte den Sprung ins Finale der besten Acht, mit 4,12m sprang sie auf den Platz FÜNF.

       

 

 

 

Landesmeisterschaften Cross in Damme


4 Podestplätze für das Läufer Team der LG Eichsfeld

Helena Wüstefeld gewinnt Vizetitel in der W15, Leni Sommer wird in der gleichen Altersklasse Dritte und gemeinsam mit Jael Schild holte die U16 Mannschaft ebenfalls den Vizemeistertitel in der Mannschaftswertung.
Den vierten Podestplatz gewann mit einer starken Leistung Paulina Wüstefeld in der Altersklasse Juniorinnen U23. Hier wurde Paulina Dritte.

Am Sonntag ging für das Läufer Team der LG Eichsfeld die Reise nach Damme im Landkreis Vechta. Im dortigen Höhenzug Dammer Berge fanden die Landesmeisterschaften im Crosslauf statt.

Als erstes musste das Team der weiblichen Jugend U 16 an den Start. Jael Schild, Leni Sommer und Helena Wüstefeld mussten 2,1 km im hügeligen Gelände absolvieren. Und das haben sie bestens gemeistert. Direkt vom Start weg ging es eine ca. 300m lange Steigung hinauf. Hier konnten sich die 3 LGE - Läuferinnen im vorderen Feld platzieren und im Verlauf der 3 zu laufenden Runden die Positionen halten. Helena kam dann als 2. der W15 und Leni als 3. ins Ziel. Die eigentlich erst in der W13 startende Jael Schild kam in der Altersklasse W14 auf einen starken 6.Platz.
In der Mannschaftswertung reichte das dann für den Vizetitel bei den Niedersächsischen Landesmeisterschaften im Crosslauf.

Linus Wüstefeld (TVG) ging dann in der Altersklasse M15 auf die gleiche Distanz ins Rennen.
Linus zeigte auf dem letzten Streckenabschnitt eine starke Leistung und hat hier noch viele Konkurrenten überholt. Linus kam dann als 13. ins Ziel.

3,47 Kilometer mussten die mU20 Starter vom TV Jahn Duderstadt Jakob Kullmann und Merhawi Haile (beide TV Jahn Duderstadt) absolvieren. Beide hatten in letzter Zeit krankheitsbedingt Trainingsrückstand, und das bekamen sie auch im Wettkampf zu spüren. Dennoch erkämpften sie sich gute Platzierungen im starken Teilnehmerfeld. Jakob belegte den 9. Platz und Merhawi den 13. Platz. Leider musste Robin Michaelis den Wettkampf krankheitsbedingt ganz absagen, so dass leider keine Mannschaft am Start war.

Paulina Wüstefeld (TVG) ist dann im Rennen der Frauen auf die 3,47 km Distanz an den Start gegangen. 
Den ersten Teil der Strecke ist Paulina kontrolliert und mit der richtigen Geschwindigkeit gelaufen. Dadurch hat sie für den weiteren Verlauf des Rennens genug Kraft gehabt, um sich immer weiter in die Spitze vorzuarbeiten. Am Ende wurde sie dann mit Platz 3 dafür belohnt.

     

v.l.n.r. Helena Wüstefeld (TV Jahn), Jael Schild, Leni Sommer (beide TVG Gieboldehausen) 

 

6 Titel bei Leichtathletik Kreismeisterschaften in Dransfeld

In der weiblichen Jugend wurde die LG Eichsfeld von vier Mädel des TV Germania Gieboldehausen vertreten.

In der w 13 waren Milly und Tabea erfolgreich, Milly konnte trotz Triefnase den Hochsprung für sich entscheiden,

Tabea gewann Bronze.

Im Sprint verpasste Milly das Finale, hier überraschte Tabea, sie schaffte den Finaleinzug und gewann Silber,

dazu kam noch ein dritter Platz im Hürdensprint.

In der w 14 ging Jula an den Start, Silber im Hochsprung, gleiches beim Kugelstoßen, überraschende Finalteilnahme im Sprint, hier VIERTE.

In der w 15 räumte Lena so ziemlich alle ab, Beste im Flachsprint, Hürde, Hochsprung und Kugelstoßen.

Letzte Disziplin die Rundenstaffel, da krankheitsbedingt nur vier Mädel vor Ort waren mussten Milly und Tabea mit in der U16 Laufen. Startläuferin Milly, sie übergab an zweiter Stelle liegend an Tabea, sie kam super um die Kurven und konnte an der Dransfelder Läuferin vorbeisprinten, Jula und Lena konnten den knappen Vorsprung bis ins Ziel verteidigen.

 

 

 

Landesmeisterschaften „Halle“ vom 17. - 19. Januar  2020 mit Titelgewinn

Die Laufgruppe der LG Eichsfeld war mit den TVG Läuferinnen Leni Sommer U15 und Jael Schild w13 (gestartet in der w14) bei den diesjährigen Hallen Landesmeisterschaften vertreten. Während sich Jael über 2.000m mit Platz FÜNF zufriedengeben durfte sicherte sich Leni in der w15 über 3.000m den Landesmeistertitel, sie kam knapp vor ihrer Trainingspartnerin Helena vom TV Jahn als ERSTE ins Ziel. Glückwunsch an die Landesmeisterin.

   Leni beim 3000-m-Sieg

Nicht so prall lief es für Angelina Poppe in der w14. Im 60m Sprint Vorlauf liefen einige Mitkonkurrentinnen nur 50m, davon ließ sie sich anstecken und hörte ebenfalls an der falschen Linie  auf zu sprinten, eine knappe 10tel Sekunde fehlte am Halbfinale.

Bei Luisa in der U18 Hochsprung konnte man sich über die Anlage streiten, sie kam zu keinem einzigen Probeversuch, ihre Anlaufmarke war außerhalb einer Absperrung, erst zu Beginn des Wettkampfes wurde die Barrikade  entfernt, keine Chance zum Einspringen, Anfangshöhe noch überwunden, dann ging nichts mehr.

 

 

Erfolgreicher Start in die Saison 2020

Gleich beim ersten Saisonstart, Abschluss der Göttinger Crossserie , konnten zwei Seriensieger gefeiert werden,

bei den 10-jährigen Jungen siegte Mica, er konnte alle drei Läufe in seiner Altersklasse für sich entscheiden,

gleiches in der w 13, Jael gewann dreimal in ihrer Altersklasse, nebenbei siegte sie auch in der Gesamtwertung.

In der m 8 schaffte es Ian Fin insgesamt auf Rang 2.

  Mica  Jael

   Emily und Frederik

Leider konnten nicht alle TVG Läufer*innen nicht an allen Läufen teilnehmen, viele TOP Resultate in den Einzelläufen können unter folgendem Link eingesehen werden:

 http://www.lggoettingen.de/home1/wettk%C3%A4mpfe/crosslauf-serie.html?filter_tag[0]=41#58-g%C3%B6ttinger-cross-serie-2019-2020

Ehrungen NLV Kreis Göttingen

Für TOP Resultate in der Deutschen Bestenliste 2019 wurden drei Sportlerinnen der LG Eichsfeld bei der Verbandstagung des NLV Kreises Göttingen in Jühnde geehrt. Die Läuferinnen vom TVG, Leni Sommer und Jael Schild mit Helena Wüstefeld vom TV Jahn, schafften es in der 3 X 800m wJ U16 Staffel die 14. schnellste Zeit in Deutschland zu laufen. In der Einzelwertung schaffte es Leni im 2.000m Lauf auf Platz 18!